Wie Hund und Kater

Autoren
Verlag
Atlantis Verlag
Anspruch
4 von 5
Humor
2 von 5
Lesespaß
2 von 5
Schreibstil
3 von 5
Spannung
3 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “Wie Hund und Kater”

Hund und Kater leben glücklich zusammen in einer Wohngemeinschaft. Bis Hund in der Zeitung liest, dass Hund und Katzen nicht miteinander auskommen. Kater zieht aus, Hund ebenfalls. Kater geht zuerst zur Elster, und erlebt den Ehestreit, bei den Streifenhörnchen wird sogar noch mehr gestritten, bei anderen Katzen sind die Regeln des Zusammenlebens sehr streng – nun braucht Kater Ruhe, die findet er an seinem Lieblingsbrunnen. Und trifft dort den Hund, der bei den Bibern, bei den Hunden, den Füchsen und dem Wolfsrudel versuchte ein neues Heim zu finden.

Wichtige Charaktere

Hund und Kater

Zitate

„’Man sagt doch auch wie Hund und Katze, wenn zwei sich nicht ausstehen können.‘ Da erinnerte sich jeder, was ihn am anderen schon immer gestört hatte.“
„’Wir versuchen es, wie alle anderen auch.’“

Persönliche Bewertung

Fabel über moderne Formen des Zusammenlebens

3 von 5

Die modernen Formen des Zusammenlebens, deren Reichtum an Konflikten für Kinder aufbereitet? Wenn dies das Ziel des Buches ist, nun ja? Für das Bilderbuch-Alter wenig geeigneter Erklärungsversuch.

Fazit

Warum ziehen Hund und Katz wegen eines Zeitungsartikels auseinander? Diese Frage bleibt. Die Zeichnungen im Buch sind recht stilisiert, und insgesamt eher beunruhigend. Eigentlich passt weder Buch noch Inhalt zum Bilderbuchalter – aber größere Kinder mögen wiederum keine Bilderbücher mehr anschauen.

ISBN10
3715205776
ISBN13
9783715205779
Dt. Erstveröffentlichung
2005
Gebundene Ausgabe
32 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 5 Jahre