Vietnam – Küche & Kultur

Autoren
Verlag
Gräfe und Unzer Verlag

Zusammenfassung zu “Vietnam – Küche & Kultur”

„Vietnam: Küche & Kultur“ gliedert sich nach den verschiedenen Teilen Vietnams in drei große Kapitel und einen ausführlichen Anhang. Nach einer Einleitung in die vietnamesische Küche und Esskultur gibt der erste Teil einen Einblick in „Südvietnam: Land im Aufbruch“. Die Reportagen berichten von Streetfood, vom Reisanbau, von der Tofugewinnung und dem Leben am Mekong. Die dazu passenden südvietnamesischen Rezepte bieten Vorspeisen, Hauptgerichte und Süßspeisen, Fleisch-, Fisch und Gemüsegerichte aus der landestypischen Küche. Das Kapitel über „Zentralvietnam: Kulturelle Höhepunkte“ stellt die Region vor, berichtet von der Tradition der typischen Hüte aus Bambusblättern, der Herstellung der für Vietnam typischen Fischsauce und der vegetarischen Küche des Landes, die vor allem die buddhistsischen Mönche in Vietnam schätzen. Passend dazu gibt es zwischen den Reportagen typische Gerichte von eingelegten Gemüsen über Salate bis zu Hühnersuppen und Fischgerichten. Der dritte große Abschnitt widmet sich „Nordvietnam: Wiege der Nation“  und stellt die Region in ihrer Vielfalt zwischen Nudelsuppe und „Onkel Ho“ vor, berichtet vom Neujahrsfest und den Minrestaurants. Dazu passend finden sich Rezepte für Suppen, Reisgerichte mit Gemüse, Fisch und Fleisch sowie Nachspeisen. Im großen Anhang schließlich werden Grundrezepte vorgestellt (darunter vor allem die typisch vietnamesischen Dips und Saucen), wichtige Kochutensilien erklärt und die wichtigsten typischen Zutaten von Algen über Kräuter bis Gemüse und Fisch erläutert. Das Buch schließt mit verschiedenen Menüvorschlägen, für ein schnelles, vegetarisches oder festliches Mahl, sowie einem kurzen Abschnitt mit Daten und Fakten über Vietnam.

Ausgezeichnet als Gewinner des „Bst Asia Cuisine Book in Germany“ und mit der Silbermedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands e.V.

Auszug aus den Rezepten

Grüne-Papaya-Salat
Algensalat
Frühlingsrollen Saigon-Style
Kohlrouladen-Suppe
Gebratener Tofu mit Minze
Vietnamesisches Sushi
Vietnam-Pickles
Gebackene Bananenblüten mit Erdnuss-Soja-Sauce
Essig-Feuertopf
Süßkartoffel-Curry
Lychee-Smoothie
Crème Caramel mit Zitronengras
Klebereisrollen mit Kokos

Zitate

„Wenn man sich in Vietnam auf die Suche nach dem volkommenen Mahl begibt, wird man an praktisch an jeder Straßenecke fündig. Denn nicht nur die vietnamesische Küche und ihre Rezepturen selbst sind so ausgefeilt und köstlich, nein, die konkrekte Umsetzung ist meistens ebenfalls perfekt. Das liegt sicher auch daran, dass sich die Streetfood-Köche oft auf ein einziges Gericht spezialisieren, das sie in Vollendung zubereiten können.“

„Mörser: Auf ihn kann man fast nicht verzichten, v.a. um Gewürze zu zerreiben. Je größer und schwerer ein Mörser ist, desto besser – ein schwerer Stößel reduziert den Kraftaufwand bei der Herstellung von Gewürzpasten und -pulvern. Sogar frisch gemahlener Pfeffer schmeckt besser als Pfeffer aus der Pfeffermühle.“

Persönliche Bewertung

Authentisches umfangreiches Kochbuch, ansprechend bebildert und mit vielen Reportagen.

5 von 5

Dieses reich bebilderte und umfangreiche Buch nimmt einen mit auf eine Reise durch Vietnam. Die zahlreichen Reportagen vermitteln einen guten Eindruck vom Land, seinem Menschen und vor allem seiner Küche. Dass so viele Menschen an der Entstehung des Buches mitgewirkt haben, merkt man beim Lesen deutlich: die Rezepte sind ausgefeilt und vermutlich sehr authentisch, die von der Foodstylistin wunderschön arrangierten und professionell fotografierten Fotos genügen höchsten Ansprüchen und machen Appetit. Angenehm auch, dass die Zutaten für die Rezepte meist gut erhältlich sind; für exotischere Kräuter und Gewürze werden Alternativen vorgeschlagen. Die Vielzahl an Rezepten bietet etwas Passendes für jeden Geschmack. Anzumerken ist, dass die Zahl vegetarischer Rezepte vergleichsweise gering ist, was jedoch nicht dem Buch anzulasten ist, sondern vielmehr an der Küche selbst liegt. Abgesehen davon lassen sich viele Rezepte problemlos abwandeln – wobei natürlich möglicherweise die Authentizität verloren geht. Für alle Nicht-Vegetarier ein wärmstens zu empfehlendes Kochbuch und für jeden eine interessante Lektüre und ein guter Einblick in die Küche eines faszinierenden Landes.

ISBN10
3774266263
ISBN13
9783774266261
Dt. Erstveröffentlichung
2004
Gebundene Ausgabe
240 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung