Venedig

Autoren
Illustrator
Miroslav Sasek
Verlag
Antje Kunstmann Verlag

Zusammenfassung zu “Venedig”

Miroslav Sasek nimmt den Leser ein weiteres Mal mit auf Sightseeing-Tour. Mit diesem Buch begibt er sich auf einen Streifzug durch das Venedig der 1960er Jahre. Beginnend mit der Ankunft wird zunächst das Thema Mobilität beleuchtet. Schnell wird klar, über Venedig kann man nicht schreiben, wenn man nicht das Wasser, die Kanäle und Gondeln erwähnt. Seine Bedeutung, seine Gefahren und die Verbundenheit der Stadt mit diesem Element bringt Sasek seinen Lesern näher. Angekommen am Canale Grande mit seiner Vielzahl an Palästen rücken die architektonischen Schätze der Lagunenstadt in den Mittelpunkt. Der berühmte Markusplatz, der Dogenpalast und Venedigs Kirchen komplettieren den Stadtrundgang, bei dem man immer auch Interessantes über die Bewohner der Stadt erfährt. In einem mehrseitigen Anhang am Ende des Buchs werden die Veränderungen Venedigs der letzten 50 Jahren seit dem ersten Erscheinen dieses Städtebuchs in kurzen Infotexten nach Seitenzahlen sortiert aufgelistet.

Zitate

„Auf dem Wasser werden die Dekorationen zum Theater gebracht –
die Melonen zu den Hausfrauen und –
die Touristen nach Venedig.“

„Das ist Venedigs Hauptstraße, der Canale Grande. Er ist vier Kilometer lang und flankiert von fast zweihundert Marmorpalästen aus verschiedenen Epochen.“

„Rund 4000 Quadratmeter golden schimmernder Mosaiken schmücken San Marco, die in byzantinischem Stil erbaute Markuskirche.
Der hundert Meter hohe Glockenturm, Campanile genannt, stürzte 1902 ein. Der neue Turm wurde dem alten genau nachgebildet.“

Alle Bände der Reihe

Paris
München
London
Rom
New York
Venedig

Links

Leseprobe beim Verlag

Persönliche Bewertung

Illustrierter Streifzug, der mit seinem charmanten Stadtführer die Reiselust weckt

5 von 5

Mit dieser Faksimile-Ausgabe des 1962 beim Kindler Verlag erschienenen Städtebuchs „Venedig“ macht der Münchner Antje Kunstmann Verlag das halbe Dutzend voll. Bisher sind sechs Sasek-Bücher neu aufgelegt worden und hoffentlich kommen noch einige hinzu, denn Saseks Städtereisen-Reihe besteht aus 18 Bänden. Hongkong, Griechenland oder der Mond sind weitere Reiseziele für die Zukunft. Es dürfte schwer fallen, sich dem Charme des Stadtführers Miroslav Sasek zu entziehen. Er ist freundlich, amüsiert mit seinen Kommentaren und Beobachtungen und liefert immer auch neben aller Leichtigkeit fundierte Informationen. Diese sind zwar an der einen oder anderen Stelle veraltet, ein Anhang mit den geschichtlichen Veränderungen Venedigs schafft hierbei aber, wie bei allen Faksimile-Ausgaben, die nötige Abhilfe. Zudem erfährt man dadurch unschöne Dinge wie die Umweltproblematiken, die von Müll und Kreuzfahrtschiffen verursacht werden. Zwar erwähnt Sasek das Problem des Hochwassers, die Zuspitzung der Umweltgefahren durch den Menschen für Venedigs Wasserwelt und seine Bausubstanz waren zum Zeitpunkt seines Besuchs aber sicher noch zu weit entfernt.

Das gebundene, fadengeheftete Buch mit Schutzumschlag definiert sich zum Großteil durch seine visuellen Eindrücke, die Sasek mit seinen Aquarellen unvergleichlich geschaffen hat. Meistens kreiert er dazu drei Szenen pro Doppelseite, immer wieder stellt er aber auch Menschen frei und lockert so den Gesamteindruck auf. Auch wenn die Mischung aus Architektur, Sehenswürdigkeiten und kleinen Szenen aus dem Alltag einer Stadt ursprünglich für Kinder gedacht war, ist es doch ein Bilderbuch für alle, die Neugierde auf eine fremde Stadt besitzen. Durch den Verzicht auf Fotos, wie sie aus konventionellen Reiseführern bekannt sind, bietet sich mit den geometrischen Aquarellen, die realistisch, aber eben doch gemalt sind, eine erfrischend andere Perspektive auf die Stadt. Dass ein Besuch in Venedig einen Menschen verändert, beweist der Künstler höchstselbst augenzwinkernd, wie es seine Art ist, im Vor- und Nachsatz des Buchs. Gesprächsstoff und Inspirationen hat man nach der Lektüre zuhauf, weil Sasek neben den Hauptpfaden immer wieder spannende Informationen einstreut, etwa, dass jede Tür in Venedig eine Nummer besitzt oder dass die Stadt von Flüchtlingen erbaut wurde.

Fazit

Diese Buch ist aufgrund seiner Größe und wertigen Aufmachung ganz klar ein Buch, das nicht fürs Reisegepäck, sondern für den Wohnzimmertisch gedacht ist. Ein Wohlfühl-Geschenkbuch für alle Reiselustigen, ein illustrierter Streifzug durch Venedig, wie es keinen zweiten gibt!

ISBN10
395614032X
ISBN13
9783956140327
Dt. Erstveröffentlichung
2015 (1962)
Gebundene Ausgabe
64 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 5 Jahren

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung