Vegetarische Jul

Weihnachtliche Rezepte aus Schweden

Autoren
Übersetzer
Christine Waßmann
Verlag
pala Verlag

Zusammenfassung zu “Vegetarische Jul”

„Vegatarische Jul – Weihnachtliche Rezepte aus Schweden“ präsentiert sich in einem kleinen, handlichen Format und bietet vegetarische Alternativen zu typisch schwedischen Weihnachtsrezepten. Vor dem Rezeptteil erfährt man in der Einführung Interessantes über das schwedische Weihnachtsfest und seine Wurzeln im heidnischen Mittwinterfest. DIe Autorin listet viele schwedische Julbräuche auf und stellt die wichtigsten Weihnachtsgerichte aus Schweden vor. Abschließend gibt sie Tipps für eine vollwertige und gesunde Küche sowie Hinweise zu den Rezepte. Der Rezeptteil beginnt mit einem Kapitel voller „Pikanter Pasteten, Gratin und Überbackenem aus dem Ofen“ mit Rüben, Kohl, Kartoffeln und einer vegetarischen Variante von „Janssons frestelse“. Im Kapitel „Warme Suppen, Gemüsegerichte und Weihnachtsreis“ finden sich zum Beispiel Kohlsuppe, Erbsensuppe oder Brühe, weitere Kohlrezepte, vegetarische Bällchen, „Salat, Eingelegtes und Smörgåstorte“ bietet Salate, Vorspeisen und kleine Snacks sowie Alternativen zu dem traditionellen eingelegtem Fisch. Im Kapitel „Brot und würziger Aufstrich“ darf natürlich das Knäckebrot nicht fehlen, daneben weitere weihnachtliche Gebäckrezepte sowie verschiedene Brotaufstriche mit Linsen und Käse. Dem süßen Gebäck ist das nächste Kapitel „Kuchen, Pfefferkuchen und süße Brötchen“ gewidmet. Neben dem berühmten Pfefferkuchen und den traditionellen „Lussekatter“, die zum Lichterfest Lucia gegessen werden, gibt es hier verschiedene Kuchen und andere Leckereien. Das letzte Kapitel „Nachtisch, Tee und Glögg“ enthält eine kleine Auswahl an Süßspeisen, darunter natürlich Pannkakor (Pfannkuchen) sowie Warmer Obstsalat. Das Kapitel endet mit einem alkoholfreien Weihnachtsglögg, dem schwedischen Glühwein.

Auszug aus den Rezepten

Mit Basilikum überbackene Steckrübe (Basilikagriljerad kålrot)
Janssons Versuchung mit Oliven (Janssons frestelse med oliver)
Weihnachtspolenta (Julpolenta)
Grünkohlsuppe mit Kräutersauce (Grönkålssoppa med örtsås)
Kartoffelpüree mit Safran und Nüssen (Potatismos med saffran och nötter)
Apfelsinensalad (Apelsinsallad)
Rot-grüne Smörgåstorte (Rödgrön smörgåstårta)
Grünkohlpesto
Weiches Fladenbrot (Tunnbröd)
Lussekatzen (Lussekatter)
Weihnachtszwieback (Julskorpor)
Weihnachtseis (Julglass)
Warme Glöggbirnen mit Safransahne (Glögginkokta päson med saffransgrädde)

Zitate

„Der große, laute Weihnachtsmann kam erst im 19.Jahrhundert aus Deutschland und England in den Norden. Er wohnt am Nordpol, während auf den schwedischen Höfen seit vielen hundert Jahren kleine, graue Hauskobolde wohnen.“

„Sehr typisch auf unserem Weihnachtstisch sind auch alle Kohlsorten – Grünkohl, Rotohl oder Weißkohl – und verschiedene Gerichte mit Kohl. Dazu gehören in Butter gebratener Grünkohl, Rotkohlsalat mit Rosinen, gekochter Rosenkohl oder Brunkål, eine Weißkohlspezialität aus Skåne.“

Weitere Kochbücher aus dem pala Verlag

Vegetarisches aus 1001 Nacht
Vegetarisch kochen – afghanisch
Vegetarisch kochen – persisch
Vegetarisch kochen – französisch
Vegetarisch kochen – indisch
Vegetarisch kochen – türkisch
Vegetarisch kochen – chinesisch
Toscana vegetariana
American Veggie
Bohnen, Erbsen, Linsen & Co.
Bohnen – vom Garten in die Küche
Dinkel und Grünkern
Kochen mit Hirse
Cucina vegana
Vegan unterwegs
Veganes fürs Fest
Vegane Weihnachtsbäckerei
Schwedisch backen
Käse veganese
Köstliche Kartoffelküche
Köstliche Zwiebelküche
Köstliche Getreideküche
Frisch aufgegabelt – Nudeln vegan
Brotaufstriche selbst gemacht
Schnelle Vollwertküche mit Pfiff
Vegan backen: Kuchen, Torten & mehr
Desserts und mehr
Burger, Puffer und Kroketten

Links

Leseprobe beim Verlag

Persönliche Bewertung

Traditionelle schwedische Rezepte, vegetarisch und gesund abgewandelt

4 von 5

Gibt es in Schweden nur Schinken, Hering, Fleischklößchen (köttbullar) und Stockfisch? Zwar dominieren in der Schwedischen (Festtags-)Küche Fisch und Fleisch, doch man kann die traditionellen Rezepte durchaus fleischlos abwandeln und wird nichts vermissen! In ihrem liebevoll gestalteten und aufbereiteten Kochbüchlein „Vegetarische Jul“ stellt die Autorin typisch schwedische Rezepte vor, wandelt diese aber auf vegetarische Weise ab. Nebenbei vermittelt sie dem Leser schwedische Weihnachtstraditionen und Interessantes aus der schwedischen Folklore – da geht es um Wichtel, um Mistelzweige und Strohfiguren. Zusammen mit den stimmungsvollen weihnachtlichen schwarz-weiß Illustrationen machen gerade die Zusatzinformationen das Büchlein zu einer wunderbaren vorweihnachtlichen Lektüre, die zum Schmökern und Kochen einlädt. Die Rezepte sind – wie vom pala-Verlag gewohnt – übersichtlich gestaltet und leicht verständlich erklärt. Auch Veganer kommen auf ihre Kosten, denn viele Rezepte sind vegan oder lassen sich leicht abwandeln. Einige Rezepte verweisen bei ihren Zutaten sogar löblicherweise auf die vegane Alternative – Sahne oder Sojasahne.

Fazit

Ein sehr stimmungsvolles kleines Kochbuch voller ansprechender Rezepte und interessanter Hintergrundinformationen.

Originaltitel
Vegetarisk Julmat
ISBN10
3895662453
ISBN13
9783895662454
Dt. Erstveröffentlichung
2008
Gebundene Ausgabe
126 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung