Vegane Weihnachtsbäckerei

Vollwertige Rezepte

Autoren
Illustrator
Sabine Metz
Verlag
pala Verlag

Zusammenfassung zu “Vegane Weihnachtsbäckerei”

Die „Vegane Weihnachtsbäckerei“ beginnt mit einem stimmungsvollen Vorwort, einer Einleitung in die Welt des Weihnachtsgebäcks. Es schließen sich ausführliche „Hinweise zu den Rezepten“ an mit Tipps zur Planung, zum Einkauf der Zutaten sowie zu den Mengenangaben in den Rezepten. Die Rezepte verwenden ausschließlich Vollkornmehl; für die Verwendung des geeigneten Mehls sowie die Abwandlung der Rezepte für weißes Mehl werden ebenfalls Hinweise gegeben. Die weiteren Tipps erklären, wie Kuvertüre richtig geschmolzen und temperiert wird, wie Plätzchen geformt, ausgestochen und auf das Backblech gelegt werden, welche Backtemperaturen und Backzeiten zu wählen sind sowie wie Plätzchen verziert und aufbewahrt werden können.

Der Rezeptteil des Buches gliedert sich in die Kapitel „Zwölf geliebte Leckereien für die Weihnachtszeit“ mit bekanntem traditionellem Weihnachtsgebäck, „Pfefferkuchen, Lebkuchen & Co.“, „Kekse, Cookies, Spritzgebäck & Co.“, „Doppeldecker, Kugeln, Päckchen & Co.“ mit Kugeln und gefüllten Plätzchen, „Schnitten, Riegel, Ecken & Co.“, „Süße Versuchungen“ mit besonderen Leckereien, „Konfekt“ sowie „Stollen, Striezel, Weihnachtsbrot & Co.“. Den Abschluss bildet ein alphabetischer Rezeptindex. Alle Rezepte enthalten eine Zutatenliste sowie ausführliche Beschreibung der Zubereitung und Tipps zu den Rezepten. Bilder sowie Angaben zu Nährwert und Zubereitungszeit fehlen.

Auszug aus den Rezepten

Lebkuchenherzen
Dominosteine
Rosinenstollen
Bratäpfel im Teigmantel
Pfeffernüsse
Grüne Limettensterne
Marzipanspritzgebäck
Orangenkringel
Rosarote Pistazienherzen
Gefüllte Kirschkugeln
Bananenschnitten
Punschküsschen
Sesamkonfekt
Haselnussstollen

Zitate

„Verwenden Sie möglichst frisch gemahlene Mehle – am besten erst kurz vor der Verwendung entweder im Naturkostladen oder mit einer Haushaltsgetreidemühle gemahlen. Sobald Getreide gemahlen ist, verliert es rasch an wertvollen Inhaltsstoffen.“

Weitere Kochbücher aus dem pala Verlag

Vegetarisches aus 1001 Nacht
Vegetarisch kochen – afghanisch
Vegetarisch kochen – persisch
Vegetarisch kochen – französisch
Vegetarisch kochen – indisch
Vegetarisch kochen – türkisch
Vegetarisch kochen – chinesisch
Vegetarische Jul
American Veggie
Toscana vegetariana
Bohnen, Erbsen, Linsen & Co.
Bohnen – vom Garten in die Küche
Dinkel und Grünkern
Kochen mit Hirse
Cucina vegana
Vegan unterwegs
Veganes fürs Fest
Schwedisch backen
Käse veganese
Köstliche Kartoffelküche
Köstliche Zwiebelküche
Köstliche Getreideküche
Frisch aufgegabelt – Nudeln vegan
Brotaufstriche selbst gemacht
Schnelle Vollwertküche mit Pfiff
Vegan backen: Kuchen, Torten & mehr
Desserts und mehr
Burger, Puffer und Kroketten

Links

Leseprobe beim Verlag

Persönliche Bewertung

Traditionelles Weihnachtsgebäck in veganer und vollwertiger Variation

4 von 5

Kann man Spekulatius, Nussecken, Lebkuchen, Vanillekipferl, Dominosteine und Florentiner ohne Eier, Milch und Honig backen? Man kann, wie dieses Buch beweist! Diese Rezepte kommen nicht nur ohne alle tierischen Inhaltsstoffe aus, sie haben zudem noch einen vollwertigen Anspruch. Das Backbuch enthält Rezepte für die meisten bekannten Weihnachts-Backrezepte und wandelt sie so ab, dass sie ohne Eier und Milch funktionieren. Wie alle Kochbücher des pala-Verlags beschreibt auch dieses alle Rezepte übersichtlich und leicht verständlich. Insgesamt sind die Rezepte dank ihres vollwertigen Ansatzes recht aufwändig. Wer nicht über die nötige Zeit (oder Geduld) oder die benötigten Küchengeräte verfügt und es mit der Vollwertigkeit weniger streng nimmt, kann zum Beispiel handeslübliches Mehl, fertig gehacktes Zitronat oder abgepackte Mandelsplitter kaufen und sich damit viel Zeit ersparen. Stimmungsvolle weihnachtliche Illustrationen unterstreichen die Rezepte auf passende Weise und bieten dem Leser auch etwas fürs Auge.

Fazit

Sehr ansprechende Rezepte, die zeigen, dass es auch ohne Tierprodukte geht und Weihnachtsbäckerei auch gesund sein kann!

ISBN10
3895662755
ISBN13
9783895662751
Dt. Erstveröffentlichung
2010
Gebundene Ausgabe
160 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung