Türen auf … für die Maus! Hereinspaziert und Augen auf!

Die Maus blickt hinter die Kulissen

Autoren
Verlag
cbj Verlag

Zusammenfassung zu “Türen auf … für die Maus! Hereinspaziert und Augen auf!”

In diesem Maus-Buch öffnen sich für kleine und große Leser 31 Türen, die sonst verschlossen bleiben. Insgesamt 29 unterschiedliche Institutionen, Institute, Orte, Museen und Privatpersonen gewähren der Maus Einblicke in verschiedene spannende und interessante Sachverhalte. Das kann z.B. der Blick ins Innere eines Klosters mit den dort geltenden Tagesabläufen sein, ein Blick hinter die Tür eines Hochsicherheitslabors oder über die Schulter eines Tierpräparators. Weitere Beispiele sind der Besuch einer Gerichtsverhandlung des Landesarbeitsgerichts, ein Ausflug zu den Schlepperschiffen des Hamburger Hafens oder zu einer Schweizer Schokoladenfabrik. Alle „Türöffnungen“ sind etwa 6 bis 8 Seiten lang und mit Fotos illustriert. Egal wo man durch die lose Anordnung der Themen gerade liest, immer begleitet einen die Maus in der ihr eigenen pfiffigen und kecken Art…

Zitate

„Mittlerweile herrscht ziemlich viel Verkehr im Weltall. Denn viele Fernseher, Radios, Computer, Smartphones und Navigationsgeräte bekommen ihre Informationen über Satelliten. Unbemannte Fernsehsatelliten, Wettersatelliten, Navigationssatelliten und Erdbeobachtungssatelliten umkreisen unsere Erde genauso wie die Internationale Raumstation, die als bemanntes Raumschiff unterwegs ist. Im Raumfahrtkontrollzentrum des Deutsche Zentrums für Luft- und Raumfahrt haben wir an die Tür des Kontrollraums K1 geklopft und wollten wissen, wie Satelliten ihre Befehle erhalten.“

„Am Fuß der Dolomiten, in Bozen, liegt das Südtiroler Archäologiemuseum. Hier dürfen wir hinter eine ganz besondere Tür gucken. Diese Tür ist ziemlich dick und aus poliertem Edelstahl. Sie fühlt sich glatt und kühl an. Kein Wunder, denn sie führt zu einer Kühlzelle, in der die Mumie von Eismann Ötzi aufbewahrt wird. Vielleicht habt ihr schon mal von dem Mann aus dem Eis gehört? Zum Beispiel, dass er über 5000 Jahre alt ist und aus der Steinzeit stammt? Aber was weiß man noch über ihn? Wissenschaftler aus den unterschiedlichsten Bereichen verfolgen verschiedene Spuren und versuchen – fast wie in einem Krimi -, die Geheimnisse um Ötzi zu lösen. Wir haben vor Ort nachgefragt, was die Forscher heute schon alles über ihn wissen.“

Links

Website zum Türöffner-Tag 2012

Persönliche Bewertung

Aufregende und lehrreiche Entdeckungsreisen mit der Maus!

5 von 5

Das Buch „Türen auf … für die Maus! Hereinspaziert und Augen auf!“ basiert auf der zum 40. Geburtstag der Sendung mit der Maus 2011 erstmals durchgeführten Aktion „Türöffner-Tag“, der am 03.10.2012 in die zweite Runde ging. Beim „Türöffner-Tag“, den der Westdeutsche Rundfunk organisiert, öffnen ausgewählte Einrichtungen, Institute und Privatpersonen für eine begrenzte Teilnehmerzahl ihre Türen. Das waren 2012 ganze 361!

Das Konzept, ausgewählte „Türen“ des „Türöffner-Tags“ in Buchform herauszubringen, kann als vollauf gelungen bewertet werden und bietet sicherlich die Möglichkeit für Nachfolgebände. Bereits das Inhaltsverzeichnis macht bei diesem Buch Lust in ihm zu lesen. Neben den in abwechselnden und wiederkehrenden Farben gestalteten Kapitelüberschriften sind Silhouetten von Schlüsseln mit jeweiliger Seitenzahl abgebildet. Große Fragezeichen und kleine Fußabdrücke der Maus sowie Illustrationen von der beliebten Figur selbst runden das Ganze ab. Aufgrund der bunten Vielfalt an Themen wurde auf eine farbliche Sortierung der einzelnen Beiträge verzichtet, die Farbe dient hier der Auflockerung.

Auch im Buch selber taucht der Schlüssel über jeder Doppelseite erneut auf, geschickt wurden die Seitenzahlen in ihn integriert. Jeder Artikel beginnt mit einem großen ganzseitigen Foto, in dem die Maus auftaucht, auf der einen Seite und einem Fließtext mit hervorgehobener farbiger Fragestellung auf der anderen Seite. Nach einer ebenfalls farbig abgegrenzten Einleitung geht der Fließtext in je zwei Spalten pro Seite bis zum Ende des Berichts weiter, aufgelockert durch Zwischenüberschriften Fotos mit Bildunterschriften und zum Thema passenden Illustrationen der Maus, die bei einigen Artikeln zusätzliche Infos in einer Box parat hält. Schwierige oder wichtige Begriffe werden farbig hervorgehoben und anschließend im Text erklärt. Eventuell hätte man diese Begriffe am Ende des Buchs in einem Index noch einmal zusammenfassen können, um die gezielte Suche nach ihnen zu ermöglichen.

Der Schreibstil von Sabine Dahm ist locker und doch sachlich, der Aufbau der jeweiligen Kapitel in sich stimmig. Neben den gut recherchierten Fakten lesen sich die verschiedenen Artikel wie Erlebnisberichte ganz besonderer Ausflüge, die in der Wir-Form niedergeschrieben wurden. Die so festgehaltenen „Backstage-Storys“ vermitteln, ähnlich wie die Einspieler bei der Sendung mit der Maus, ein „Ich war dabei“-Gefühl, was die Buchdeckel imaginär werden lässt. Die sonst natürliche Barriere zu bestimmten Thematiken, die Anonymität der Beteiligten, wird durch die auf den Fotos abgebildeten Personen und die Nennung ihrer Namen aufgehoben. Die Themen bekommen ein Gesicht, sie werden greifbarer, weniger abstrakt.

Fazit

Wer die Sendung mit der Maus liebt, wird auch dieses Buch mögen, enthält es doch denselben faszinierenden Charme der beliebten „Lach- und Sachgeschichten“. Ein bunter Strauß an Themen verknüpft mit echten Personen, Fotos und natürlich der Maus wissen die Neugier von Klein und Groß zu befriedigen und machen Lust auf mehr geöffnete Türen!

ISBN10
3570154556
ISBN13
9783570154557
Dt. Erstveröffentlichung
2012
Gebundene Ausgabe
224 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 8 Jahren