Tomaten

Die besten Rezepte

Autoren
Verlag
AT Verlag

Zusammenfassung zu “Tomaten”

Das Tomatenkochbuch beginnt mit einer kurzen Einführung in die Welt der Tomatenküche. Auf die Warenkunde mit Sorten und Anzucht folgt eine Seite Küchenpraxis mit den wichtigsten Verarbeitungsmethoden, Hinweisen zur Lagerung und Anmerkungen zu den Rezepten. Der große Rezeptteil gliedert sich in die Kapitel Suppen, Vorspeisen, Salate, kleine Gerichte für Zwischendurch, Fischgerichte, Fleischgerichte, Vegetarische Gerichte und Beilagen, Pizzas und Quiches sowie Saucen. Als Letztes werden Rezepte vorgestellt, die sich gut lagern lassen wie Ketchup, Cherrytomaten in Essig und Tomatendessert. Die Rezepte bestehen aus Zutatenlisten und Anleitungen. Es fehlen Nährwertangaben sowie eine Angabe über die Zubereitungszeit. Statt Fotos zu den einzelnen Rezepten gibt es ansprechende Tomatenfotos.

Auszug aus den Rezepten

Aztekensuppe
Pariser Tomatensalat
Rustikales Tomatenbrot
Gefüllte Tomaten serbische Art
Tomatenpudding
Tomaten-Fenchel-Auflauf
Gefüllte Tomaten aus dem „Hausschatz“ 1917
Tomatenreis
Cherrytomaten in Essig
Tomatendessert

Zitate

„Tomatensalat aus dem ‚Hausschatz‘:
‚So wenig bekannt er ist, schmeckt er doch vorzüglich, nur muss man ihn richtig anmachen. Schöne, reife Tomaten (sie dürfen aber noch nicht weich sein) werden in fingerdicke Scheiben geschnitten, reichlich mit Salz und Pfeffer bestreut, mit gutem Weinessig beträufelt und 1/2 bis 1 Stunde zum Durchziehen zur Seite gestellt. Unmittelbar bevor man den Salat zu Tisch geben will, wird er mit halb soviel Öl, wie man Essig verwendete, angemacht; das Öl darf nur von vorzüglicher Qualität sein.'“

Persönliche Bewertung

Klassische Tomatengerichte, angereichert mit Rezepten aus dem 'Hausschatz'

4 von 5

Dieses kleine Tomatenkochbuch liest sich angenehm und bietet viele Grundrezepte für bekannte Tomatengerichte. Daneben gibt es einige traditionelle und einige etwas ausgefallenere Rezeptideen wie verschiedene gefüllte Tomaten. HIlfreich sind auch die praktischen Tipps zur Vor- und Zubereitung von Tomaten sowie zur Aufbewahrung und zum Haltbarmachen der Gerichte. Einen Pluspunkt gibt es für die Rezepte aus dem ‚Hausschatz‘, die das Kochbuch auflockern, zum Schmunzeln verführen und sich durchaus gut zubereiten lassen. Einen Punktabzug gibt es allerdings für die fehlenden Nährwertangaben und Fotos sowie die fehlende Angabe über die Zubereitungszeit, die jedes komfortable Kochbuch enthalten sollte. Alles in allem ein gutes Grundlagen-Kochbuch für alle Tomatenfans, die auf Fotos verzichten können.

ISBN10
3855026777
ISBN13
9783855026777
Dt. Erstveröffentlichung
2000
Gebundene Ausgabe
80 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung