Sturm-Stina

Autoren
Illustrator
Lena Anderson
Übersetzer
Jutta Richter
Verlag
cbj Verlag

Zusammenfassung zu “Sturm-Stina”

Stina verbringt ihren Sommer bei Opa Hansen in der kleinen grauen Hütte auf der Insel. Stina ist Sachensucherin und findet allerhand interessante und nützliche Dinge. Zusammen mit Opa Hansen erlebt sie die Abenteuer des Sommers: Sie fahren mit dem Boot aufs Meer hinaus, Stina hilft Opa Hansen beim Fische fangen, und dann erleben sie auch noch einen gewaltigen Sturm zusammen…

Wichtige Charaktere

  • Stina
  • Opa Hansen

Zitate

„Stina ist Sachensucherin. Sie sammelt. Federn, Stöcke, alte Flaschen, eben alles, was darauf wartet, gefunden zu werden. Stina findet es bestimmt.“

„‚Man muss mindestens zu zweit sein, wenn ein Sturm kommt. Und man muss sich richtig anziehen‘, sagt Opa Hansen und zieht seine Regenjacke an.“

Alle Stina Bücher

Sturm-Stina
Stina und der Lügenkapitän

Persönliche Bewertung

Ein zauberhaftes Bilderbuch wie aus einer anderen Zeit

5 von 5

Lena Anderson verzaubert mit ihrem nostalgischen und typisch schwedischen Illustrationsstil Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Stinas Leben erzählt zwar von Alltäglichkeiten, doch die Atmosphäre der Insel und der Opa, den sich sicherlich jeder Leser als Kind gewünscht hätte, sorgen dafür, dass sogar einer so banalen Tätigkeit wie dem Abwaschen oder Zeitunglesen etwas Magisches anhaftet. Stina inspiriert kleine Leser dazu, sich selbständig und allein zu beschäftigen, ohne Computer oder Fernseher – mit einer Sachensuche im Stil von Pippi Langstrumpf zum Beispiel. Stina hortet jedoch nicht nur Sachen, sie ist kreativ genug, etwas Brauchbares und Nützliches daraus zu erschaffen. Genau das ist auch die Pointe am Schluss, die hier natürlich noch nicht verraten werden soll!

Inhaltlich ist die Geschichte auf keiner Seite langweilig. Zu schön sind die kleinen Details, das Erlebnis mit dem Sturm ist spannend und pädagogisch sinnvoll geschildert: Opa Hansen schimpft nicht mit Stina, als sie allein in den Sturm hinausgeht, sondern nimmt ihr Bedürfnis, den Sturm zu erleben, ernst und zeigt ihr, wie man sich so ein Unwetter richtig ansieht – zu zweit und in Regenkleidung! Über Stinas Eigensinn und Eigenmächtigkeit werden sicherlich einige vorlesende Elternteile schmunzeln und sich an Anekdoten mit den eigenen Kindern erinnern.

Fazit

Eine wunderschön erzählte und illustrierte Geschichte, die an Astrid Lindgrens „Ferien auf Saltkrokan“ erinnert.

Originaltitel
Storm-Stina
ISBN10
3570040429
ISBN13
9783570040423
Dt. Erstveröffentlichung
1989
Gebundene Ausgabe
40 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 4 Jahren