Sherlock Holmes – Der Hund von Baskerville

Autoren
Übersetzer
Renate Wyler Fischer
Verlag
S. Fischer Verlag

Zusammenfassung zu “Sherlock Holmes – Der Hund von Baskerville”

Die bekannteste und beliebteste Sherlock Holmes Geschichte spielt in der englischen Region Dartmoor. Der alte Sir Charles Baskerville wird auf seinem Landsitz, Baskerville Hall, tot aufgefunden. Der letzte überlebende Hinterbliebende von Sir Charles, Sir Henry, reist aus Kanada an und macht sich Sorgen um sein Leben. So wendet sich Doktor Mortimer, der Testamentsvollstrecker des Toten, an Sherlock Holmes und Watson.

Am Tatort wurde der Fußabdruck eines riesigen Hundes gefunden, der möglicherweise auf Sir Charles gehetzt wurde. Diese geheimnisvolle Todesursache passt in eine Reihe rätselhafter Todesfälle, die die Familie der Baskervilles seit Generationen heimsucht. Watson reist auf Holmes‘ Anweisung nach Baskerville Hall und erfährt fort, dass sich im den Landsitz umgebenden Moor ein entlaufener Sträfling herumtreiben soll. Außerdem wurde dort ein verdächtiger Naturforscher namens Stapleton gesehen.

In welchem Zusammenhang steht der Sträfling mit Sir Charles‘ Butler Barrymore und was hat es mit der geheimnisvollen Frau Beryl auf sich, in die sich Sir Henry verliebt?

Wichtige Charaktere

  • Sherlock Holmes
  • Doktor Watson
  • Sir Charles Baskerville
  • Sir Henry Baskerville
  • Doktor Mortimer, Sir Henrys Testamentsvollstrecker
  • Seldon, ein entlaufener Sträfling
  • Stapleton, ein Naturforscher
  • Barrymore, Sir Henrys Butler
  • Laura Lyons

Zitate

„‚Ich muss schon sagen, in Ihren Berichten von meinen Fällen kommt Ihre Rolle viel zu kurz. Nicht dass Sie es sind, der die Fälle löst. Aber Sie sind aktiv an der Lösung beteiligt und regen mich zum Denken an. Und das ist ein Freundschaftsdienst, für den ich Ihnen nicht dankbar genug sein kann.‘
Soviel Anerkennung von Holmes war etwas ganz Besonderes, und ich muss gestehen, dass ich recht stolz war. Wie oft hatte ich mich über ihn geärgert, weil er so völlig unempfänglich für jegliche Bewunderung war und allein meinen Versuchen, die Öffentlichkeit zur Anerkennung seiner Leistungen zu bringen, mehr als gleichgültig gegenüberstand.“

Weitere Bände von Sherlock Holmes

Eine Studie in Scharlachrot
Das Zeichen der Vier
Das Tal der Angst

Persönliche Bewertung

Spannender und zu Recht weltberühmter dritter Sherlock Holmes Krimi

5 von 5

Sherlock Holmes begeistert durch seinen meisterhaften Verstand und seine Schrulligkeit seit Generationen Leser jeden Alters. Auch der Hund von Baskerville ist spannend geschrieben und besticht durch seine düstere Atmosphäre und die skurrile Beziehung zwischen dem Erzähler, Dr. Watson, und Sherlock Holmes selbst. Wer Kriminalgeschichten mag, die durch anspruchsvolle Sprache und Kombinationsgabe anstelle von blutrünstiger Action überzeugen, kommt an Sherlock Holmes einfach nicht vorbei!

Originaltitel
The Hound of the Baskervilles
ISBN10
3596900662
ISBN13
978-3596900664
Dt. Erstveröffentlichung
1903
Taschenbuchausgabe
208 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 10 Jahren