GU-Küchenratgeber – Schwäbisch Kochen

Autoren
Verlag
Gräfe und Unzer Verlag

Zusammenfassung zu “GU-Küchenratgeber – Schwäbisch Kochen”

Das Schwäbisch-Kochbuch eröffnet mit einem Blick auf die Schwaben als Volk und auf ihre Küche im Besonderen. Bevor es zu den Rezepten geht, gibt es einen kurzen Überblick über schwäbische Küchenausdrücke – von Buabaspitzla bis Spitzbuba. Der Rezeptteil gliedert sich in die Kapitel Veschpern und Löffeln, dort finden sich klassische Gerichte zum Vesper und die traditionell schwäbischen Suppen, gefolgt von Hauptgerichte – von allem ebbes um sich dann Spätzle & Co und am Ende den Süßen Naschereien zu widmen. Den Abschluss des Buches bildet ein Rezept und Sachregister. Der Rezeptaufbau entspricht dem üblichen GU-Ratgeber-Schema: Zutaten, Schwierigkeitsgrad, Kalorienangaben, Zubereitungszeit, Zubereitung und Tipps für Variationen. Jedes Rezept ist mit Foodbildern in guter Qualität unterlegt.

Auszug aus den Rezepten

Katzagschroi
Ketzerfilets mit Egerlingen
Abgschmelzte Maultascha
Pfitzauf
Ofaschlupfer

Zitate

zu: Katzagschroi
„Hinter den spektakulären Namen verbirgt sich ein Gericht, in dem die sparsamen Schwaben die Reste der Sonntagsmahlzeit verwerten.“

Persönliche Bewertung

Gutes Kochbuch für den Alltagsgebrauch

4 von 5

Ein typisch gutgemachter GU-Küchenratgeber zur schwäbischen Küche im Taschenbuchformat. Die Rezeptbilder sind sehr ansprechend und appetitanregend. Die Rezeptauswahl vermittelt das Gefühl, direkt in die traditionelle schwäbische Küche zu gelangen, wozu sicher auch die schwäbisch benannten Rezeptüberschriften beitragen. Wünschenswert wären ausführlichere Hinweise zum Handwerklichen, beispielsweise bei der Herstellung von Maultaschen und Spätzle. Für den ungeübten Koch sind die Zeitangaben vielleicht etwas zu kurz veranschlagt. Daher nur vier Sterne. Fazit: Gutes Kochbuch für den Alltagsgebrauch, das jedoch die Schwierigkeiten bei der Zubereitung schwäbischer Gerichte etwas unterschlägt.

ISBN10
3774212805
ISBN13
9783774212800
Dt. Erstveröffentlichung
2004
Taschenbuchausgabe
64 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung