Ronja Räubertochter

Autor
Illustrator
Ilon Wikland
Übersetzer
Anna-Liese Kornitzky
Verlag
Oetinger Verlag
Anspruch
5 von 5
Humor
4 von 5
Lesespaß
5 von 5
Schreibstil
5 von 5
Spannung
4 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “Ronja Räubertochter”

Ronja Räubertochter kommt in einer stürmischen Gewitternacht in einer Burg inmitten eines tiefen unberührten Waldes als Tochter von zwei Räubereltern zur Welt. Bei ihrer Geburt spaltet ein Blitz die Burg in zwei Teile, sodass die Räuberbande anschließend nur noch die eine Hälfte der Burg bewohnt. Ronja wächst behütet unter der liebevollen Pflege ihrer Eltern Mattis und Lovis auf und ahnt nichts von den Raubzügen ihres Vaters.

Als über Nacht die zweite Hälfte der Burg von einer konkurrierenden Räuberbande bezogen wird, Mattis’ Feind Borka, wird die Idylle gestört und Kämpfe um die Vorherrschaft im Wald beginnen. Ronja lernt Borkas Sohn Birk kennen, zeigt diesem jedoch anfangs beeinflusst durch die Streits ihrer Eltern nur Verachtung. Birk bemüht sich um Freundschaft, stößt jedoch auf wenig Gegenliebe. Erst nachdem Birk Ronja im Nebel das Leben rettet und sie vor den Unterirdischen bewahrt, freunden sich die beiden an und entwickeln eine geschwisterliche Beziehung.

Ihre Abenteuer im Mattiswald, ihre Erlebnisse mit den unheimlichen blutrünstigen Wilddruden, den unheimlichen Graugnomen und den ungeschickten kleinen Rumpelwichten werden durch die Auseinandersetzung ihrer Väter getrübt und so können die beiden sich irgendwann nicht mehr aus den Streitigkeiten heraushalten. Ronjas Verhältnis zu ihrem Vater wird getrübt, als dieser Birk als Geisel nimmt, um seinen Feind Borka aus dem Wald zu vertreiben, und sie schlägt sich auf Birks Seite.

Nachdem Mattis sie verstößt, kehrt Ronja der Burg zusammen mit Birk den Rücken und bewohnt eine Bärenhöhle im Wald. Trotz der Idylle des Waldes und des wunderschönen Sommers, den sie gemeinsam verleben, vermisst sie ihre Familie und wünscht sich eine Versöhnung, doch Mattis ist ein sehr sturer Räuber.

Wichtige Charaktere

  • Ronja
  • Birk
  • Mattis, Ronjas Vater
  • Lovis, Ronjas Mutter
  • Borka, Birks Vater
  • Undis, Birks Mutter
  • Glatzen-Per

Verfilmungen

1984 wurde Ronja Räubertochter für das Kino verfilmt. Der Film wurde ein großer Erfolg und gehört bis heute zu den beliebtesten Klassikern unter den Kinderfilmen.

Persönliche Bewertung

Ein zauberhafter Bestseller unter den Kinderbüchern

5 von 5

Das Kinderbuch “Ronja Räubertochter” bezaubert durch seine wilde Romantik, seinen unschuldigen Charme und seine märchenhafte Kulisse inmitten des schwedischen Waldes mit seinen Graugnomen, Rumpelwichten und Wilddruden. Bis heute hat die Geschichte nichts von ihrem Charme verloren und ist vor allem wegen ihrer Natürlichkeit besonders im technologischen Zeitalter sehr zu empfehlen. Die hintergründigen Botschaften von Freundschaft, Vergebung, Gerechtigkeit und Unrecht, verpackt in eine phantasievolle Geschichte machen Astrid Lindgrens Buch zu Recht zu einem Bestseller der Kinderliteratur.

Fazit

“Ronja Räubertochter” von Astrid Lindgren zählt zu Recht zu den beliebtesten Kinderbüchern weltweit. Eine idyllische Kulisse unr eine wildromantische Geschichte machen dieses Buch so fesselnd. Ein Muss für jedes Kinderzimmer.

Originaltitel
Ronja Rövardotter
ISBN10
3789129402
ISBN13
9783789129407
Dt. Erstveröffentlichung
1981
Gebundene Ausgabe
237 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 6 Jahren

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung