Rom

Autoren
Illustrator
Miroslav Sasek
Verlag
Antje Kunstmann Verlag

Zusammenfassung zu “Rom”

Mit Rom liegt nun der vierte vom Antje Kunstmann Verlag wieder aufgelegte Band von Miroslav Saseks Städtereisebüchern vor. Sasek bereiste in den 1950er und 60er Jahren viele Metropolen. Diese Aufenthalte schlugen sich künstlerisch in seinen Büchern nieder. Rom, die „Ewige Stadt“, hält der Künstler lebendig in seinen vielen Aquarellzeichnungen fest. Er nimmt den Leser mit auf seine ganz persönliche Stadtbesichtigung. Neben den typischen Sehenswürdigkeiten, wie dem Forum Romanum, dem Colosseum oder dem Petersdom macht Sasek auch Abstecher zum Tiber, in unterirdische Katakomben oder zum Monte Pincio, auf den Rummel. Es gibt Museen, Statuen und Szenen aus dem alltäglichen Leben zu sehen, stets mit erläuternden Sätzen versehen. Das 1961 erstmals erschienene Buch enthält in der neu aufgelegten 2014er Version einen vierseitigen Anhang „Rom heute“, in dem in kurzen Absätzen die historisch bedingten Änderungen der vorgestellten Szenen aufgezeigt werden.

Weitere Neuauflagen der anderen Bände sind in Planung. Als nächstes erscheint im Herbst 2014 das Städtebuch “New York” als Neuauflage.

Zitate

„Der Platz der Maltheser-Ritter liegt auf einem anderen der sieben Hügel – auf dem Aventin. Blickt man durch ein kleines Loch im Tor – dann sieht man am anderen Ende der Stadt die größte Kirche der Welt – die Peterskirche.

„Der Quirinal war zuerst die Sommerresidenz der Päpste und nach 1870 der Palast des Königs. Nun wohnt hier der Präsident der Republik, da Italien seit dem letzten Krieg keinen König mehr hat.“

„Rom ist voller Statuen, aber auch voller Motorräder. Wir ziehen die Statuen vor: Sie sind so viel stiller.“

Alle Bände der Reihe

Paris
München
London
Rom

Links

Website zu den Büchern

Persönliche Bewertung

Alle Wege führen nach Rom, aber Saseks ist der Schönste!

5 von 5

Das gebundene Buch mit Schutzumschlag wurde von dem ehemaligen Architekten Miroslav Sasek auf vergnügliche Weise zusammengestellt. Statt wie bei gängigen Reiseführern mit Fotos auf die Sehenswürdigkeiten, wartet dieses Buch, wie die ganze Reihe seiner Städtebücher, mit Illustrationen der vorgestellten Schauplätze auf. Der Künstler selber hat sich auf dem Vor- und Nachsatzblatt selbst verewigt. Eine Zeichnung von ihm zu Beginn des Buchs mit Zeichenblock unter dem Arm und einem „Roma“-Schild verwandelt sich zu einem Mosaik am Ende des Buchs. Die historische Kulisse der Stadt, die auf sieben Hügeln erbaut wurde, hat bei Sasek sichtbare Spuren hinterlassen. Nach einer kurzen historischen Annäherung und einer Vogelperspektive auf die Stadt, begibt er sich mitten hinein ins Rom der 1960er Jahre. Dabei spricht er die Leser ähnlich wie ein Stadtführer direkt an und vermittelt so eine große Lebendigkeit trotz des Alters der Bilder.

Die Stärke des Buchs liegt neben den meisterhaften Aquarellen, die Gebäude, Plätze und Menschen darstellen, und in seiner vielfältigen Zusammenstellung. Nicht eine Seite, die einem langweilig erscheint, nie ermüdend, immer eine neue interessante Information oder eine witzige Kommentierung. Anstatt ein Gebäude an das nächste oder ein Museum auf das andere folgen zu lassen, lockert Sasek das Buch ähnlich eines echten Stadtrundgangs immer wieder mit Szenen aus dem alltäglichem Leben auf. So stellt er die unterschiedlichen Gewänder der Theologiestudenten vor oder weist auf die reifenden Zitrusfrüchte in den Höfen und die Palmen auf den Dächern hin. Passend dazu endet der Rundgang ganz typisch mit einem Münzwurf am Fontana di Trevi, auf dass man wiederkommen möge. Spannend ist sicherlich eine Reise nach Rom, um die Zeichnungen mit der aktuellen Situation zu vergleichen. Die erwähnten Fakten werden im Anhang am Ende des Buchs in kurzen Absätzen kommentiert und dem aktuellen Stand angepasst.

Fazit

Ein Augenschmaus für Freunde illustrierter Bücher und eine tolle Urlaubs-Vor- oder Nachbereitung für alle Romliebhaber!

Originaltitel
This is Rome
ISBN10
3888979439
ISBN13
978-3888979439
Dt. Erstveröffentlichung
2014 (1961)
Gebundene Ausgabe:
64 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 8 Jahren

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung