Plötzlich Shakespeare

Autoren
Verlag
Rowohlt Taschenbuch Verlag (rororo)

Zusammenfassung zu “Plötzlich Shakespeare”

Rosa fühlt sich als ein komplettes Frauenklischee. Seit der Trennung von ihrem langjährigen Freund Jan ertränkt sie ihren Kummer regelmäßig in Alkohol, ist mit ihrem gesamten Leben unzufrieden, lässt sich immer weiter gehen und weint sich täglich bei ihrem schwulen besten Freund aus.
Nach einem Zirkusbesuch überredet ein Magier sie dazu, eine Seelenrückführung in ein früheres Leben zu versuchen. Sie lässt sich überreden und wenige Minuten später erwacht ihr Geist im Körper des berühmten Dichters Shakespeare, der sich gerade in einem Fechtduell mit einem berüchtigten Admiral befindet. Von nun an muss Rosa sich nicht nur mit dem Leben im 16. Jahrhundert zurechtfinden, sondern auch mit Shakespeares Geist auskommen, der sich ebenfalls noch in seinem Körper befindet.
Zurück in ihre Zeit und ihren Körper kann Rosa nach den Worten des Magiers erst, wenn sie herausgefunden hat, was die wahre Liebe ist.
Und dass es bis dahin noch ein weiter Weg ist, bemerkt Rosa spätestens als sie der Seele ihres Ex-Freundes begegnet, die im Körper eines gefeierten Kriegshelden steckt. Ihm soll sie im Auftrag der Queen helfen, seine wahre Liebe, die Gräfin Maria zu erobern. Keine leichte Aufgabe für Rosa, hat sie doch selber noch jede Menge Gefühle für ihn. Zu allem Überfluss wird ihr auch Shakespeares Geist immer sympathischer…

Wichtige Charaktere

  • Rosa/ Shakespeare
  • Jan/ Earl of Essex
  • Holgi/ Kempe
  • Olivia/ Gräfin Maria
  • Admiral Drake
  • Queen Elisabeth

Zitate

„‘Es ist Zeit, dass Sie zum Earl zurückgehen.’, forderte sie mich auf. Ich nickte, doch Shakespeare protestierte in meinem Hirn:
‘Trage ihr weiter unser Sonett vor.’
‘Ich trage kein Sonett mehr vor’, widersprach ich regelrecht bockig. Worauf die Gräfin kühl erwiderte: ‘Master Shakespeare, das habe ich auch nicht von Ihnen erwartet.’ Sie konnte sich genauso von oben herab benehmen wie Olivia. Ich ging eiligen Schrittes davon, aber Shakespeare ließ nicht locker: ‘Wenn du ihr das Sonett nicht vorträgst, dann werde ich von nun an die ganze Zeit ‘God save the Queen’ in deinem Kopf singen.’
‘Was?’
‘God save our gracious Queen’, hob ich an.
‘Das ist jetzt nicht dein Ernst.’
‘Long live our noble Queen, God save the Queen”, sang ich noch schiefer, in einer Tonlage, die jeden Musikliebhaber in den Freitod treiben konnte.
‘ Wenn wir nicht in einem Körper wären, würde ich dich jetzt hauen.’
‘Send her victorious…’
‘Vielleicht hau ich dich einfach dennoch…’
‘Happy and glorious…’
‘Okay, okay, du hast gewonnen.’
Es gab nun mal keine mächtigere Waffe als die Penetranz, um etwas durchzusetzen. Das war auch eins der Erfolgsrezepte der anglikanischen Kirche. Neben der Folter.“

Trailer



Links

Leseprobe (PDF)

Persönliche Bewertung

Ein witzig-spritziger Roman über die Seelenwanderung einer liebeskranken Frau

5 von 5

‘Plötzlich Shakespeare’ ist mit Sicherheit eines der originellsten Bücher, die je über ein solch spirituelles Thema wie die Seelenrückführung geschrieben worden sind. Mit jeder Menge Sprachwitz und komischen Momenten führt David Safier den Leser durch die Zeit- und Körperreisen der Protagonistin.
Die ganze Absurdität des weiblichen Geistes, der in einem männlichen Körper gefangen ist und mit den Alltagsproblemen aus einem anderen Jahrhundert kämpfen muss, bringt den Leser dauerhaft zum Lachen.
Wie auch in seinen vorherigen Büchern ‘Jesus liebt mich’ und ‘Mieses Karma’ schafft es der Autor dabei, die eigentlich unglaublichen Begebenheiten authentisch und natürlich zu beschreiben. Der Leser merkt schnell, dass man sich das Wundern beim Lesen dieses Buches lieber abgewöhnen sollte.
Ebenso bemerkenswert ist es, wie der männliche Autor die Gedanken der weiblichen Protagonistin auf den Punkt bringt, ohne dabei allzu sehr beim Stereotyp Frau abzuschreiben.
Gleichzeitig nimmt das Thema der Seelenrückführung und der Suche nach der Bedeutung der wahren Liebe dem Buch die Oberflächlichkeit, ohne dabei eine klischeehafte Liebesgeschichte zu werden.

Fazit

Ein lesenswertes Buch, das vor allem für den Zeitvertreib an trüben Tagen geeignet ist!

ISBN10
3463405539
ISBN13
9783463405537
Dt. Erstveröffentlichung
2010
Taschenbuchausgabe
320 Seiten