nele & paul

Autoren
Verlag
Gustav Lübbe Verlag
Anspruch
5 von 5
Humor
5 von 5
Lesespaß
5 von 5
Schreibstil
5 von 5
Spannung
5 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “nele & paul”

Nach neun Jahren kehrt Nele zurück. Zurück aus Hollywood, wo sie neun Jahre lang versuchte eine Karriere aufzubauen. Zurück zu ihrer Jugendliebe Paul, der seinerseits mittlerweile Dorfpolizist im Innendienst ist, und immer noch mit seiner Mutter zusammenlebt. Und scheinbar geht alles so weiter, wie es vor neun Jahren aufgehört hat. Paul lebt wieder. Und dankt dem lieben Gott, wenn es ihn denn geben würde, für Neles Rückkehr und die Vielzahl perfekter Augenblick, die er seit diesem Moment erlebte. Alles wäre perfekt, wären da nicht die seltsamen Aussetzer, die Nele hat. Eines Tages, nach einem fast perfekten Sommerfest, steht die Villa in Brand – Neles Elternhaus, dessen Alleinerbin sie seit dem Tod des Vaters ist. In letzter Minute rettet Paul seine große Liebe, um ihr am Krankenbett folgenschweren Lesestoff zu reichen.

Wichtige Charaktere

  • Nele und Paul,
  • Mor,
  • Anita,
  • die Neue und
  • Rokko

Zitate

„Wir sahen uns aus keiner Entfernung in die Augen. Der Mond warf einen Lichtstreifen auf ihre Wange. Wir küssten uns. Und blieben liegen. Still. Mund auf Mund. Keiner bewegte sich. Ich fühlte ihre Hitze, ihr Gewicht, roch ihren Atem, atmete ihren Geruch ein und sah ihr in die Augen, bis ihre Lider sich senkten. Ich fühlte, wie ihr Atem sich veränderte und wie ihr Körper schließlich auf auf meinem schwer wurde. Ich schloss meine Augen. Wir schliefen miteinander.“

„Ich schrieb eine SMS zurück, legte das Handy weg und drehte die Musik voll auf. Wir sangen im Kehrreim laut mit, was uns Blicke der anderen Verkehrsteilnehmer einbrachte, aber, he, auch Polizisten waren Menschen, sie brauchten Spaß, sie machten Fehler, sie liebten. Und wie. Ich sah meinen headbangenden Freund neben mir, dachte an Mor und an meinen Hund, ich dachte an spielende Kinder im Garten, an eine Ferse zwischen meinen Waden und an einen weiteren Tag mit ihr. In diesem Moment war ich glücklich. Ich wusste nicht, wie man die Vergangenheit veränderte, aber was die Zukunft anging, machte ich mir nichts vor. Am Horizont leuchtete ein goldenes Frühlingslicht, die Luft roch nach Blüten, und für einen Augenblick war ich mir sicher, dass die Götter uns liebten. Uns alle. Wir waren am Leben.“

Zur Leseprobe

http://www.birbaek.de/material/LP_Birbaek_Nele_Paul.pdf

Persönliche Bewertung

Großartige Literatur und großartiger Liebesroman in einem

5 von 5

Ein wundersames Buch! Eine großartige Liebesgeschichte, ein Sommermärchen vom Feinsten, dabei gestrickt aus den einfachsten Zutaten – der Liebe, dem Leben und dem Licht. Es muss wohl Talent sein, wenn es gelingt, aus einem wenig ambitionierten Dorfpolizisten, seinem Machofreund, einer alleinerziehenden Mutter, und einem etwas dicker gewordenen Exmodell und dem ganzen Dorfklatsch darum herum eine so feine Geschichte zu stricken. Eine Geschichte, die ständig zum Schmunzeln und Träumen verleitet. Und doch irgendwie immer auf dem Boden bleibt. In der Sätze auftauchen, die wie Perlen der großen Literatur leuchten. Um gleich darauf das nächste Bier aufzumachen. Und ein weiteres schweres Lebensthema abzuhandeln, ohne daran zu verzweifeln. So schreiben kann wohl nur ein echtes Talent. Ein Talent, das etwas vom Leben und der Liebe verstanden hat, und dabei den Humor nicht verlor. Daher – einfach einmal lesen!

Fazit: Großartige Literatur und großartiger Liebesroman in einem: Romeo und Julia bekommen als Dorfpolizist im Innendienst und traumatisiertes Ex-Model eine zweite Chance.

ISBN10
3785723504
ISBN13
9783785723500
Dt. Erstveröffentlichung
2009
Gebundene Ausgabe
395 Seiten