Na so was?

Autoren
Illustrator
Tomi Ungerer
Verlag
Diogenes Verlag

Zusammenfassung zu “Na so was?”

Im Bilderbuch „Na so was?“ von Tomi Ungerer dreht sich alles um Nonsens-Fragen und deren bildliche Darstellung. Insgesamt gibt es 15 Fragen mit 13 doppelseitigen Illustrationen. Die erste und letzte Frage begleitet ein einseitiges Bild, bei der letzten Frage handelt es sich zudem um keine Nonsens-Frage, sondern um eine rhetorische Frage, die eine abschließende Antwort auf die vorausgegangenen Fragen gibt.

Zitate

„Wenn zwei Hunde von Ichtratzheim nach Spitzvogelnestberg sechs Stunden brauchen, was wurde aus dem dritten Hund?“

„Warum hat der Schmetterling Queen Victoria gebissen?“

„Wer hilft der armen Kuh, wenn sich die Tulpen zum Kampf aufstellen?“

„Warum sollten zwei Ritter um die Liebe einer Spinne kämpfen?“

Und sonst?

Für alle, denen Tomi Ungerers Bilderbuchillustrationen gefallen, findet sein neuer Kalender für 2015 aus dem Hause Heye sicher einen freien Platz an der Wand:

Persönliche Bewertung

So humorvoll wie genial hat man Fragezeichen noch nicht im Einsatz gesehen!

5 von 5

Nach der deutschen Erstveröffentlichung von „Schuh, wo bist du?“ 2013, hat der Diogenes Verlag 2014 nun mit „Na so was?“ den nächsten 1968 im Original erschienenen Buchschatz von Tomi Ungerer erstmals für das deutschsprachige Publikum veröffentlicht. Anders als bei dem Schuh-Buch werden in diesem Bilderbuch die Illustrationen von deutlich mehr Text begleitet. Und diese Zugabe ist nicht nur eine quantitative Größe, sondern auch eine qualitative Bereicherung. Einige der Nonsens-Fragen kann man in den „Zitaten“ (siehe oben) nachlesen und bekommt so einen kleinen Vorgeschmack auf den Humor, von dem das Buch lebt. Dieser Humor findet sich nicht allein in den herrlichen Nonsens-Fragen, sondern auch in den dazugehörigen Bildern wieder.

Tomi Ungerer hat ohne Zweifel einen ganz besonders kreativen Blick auf die Welt, die ihn und uns umgibt. Bei all den Illustrationen vor weißem oder einfarbigem Hintergrund stehen seine Figuren und Objekte stets im Mittelpunkt. Die Details findet man hier nicht in den Hintergründen, sondern in den Motiven selbst: Ein Fisch, dessen Maul aus zwei Fragezeichen besteht, Hunde, deren Augen und Ohren ein einziges Fragezeichen sind oder Königskrone, Generalsmütze, Schnurrbart – sie alle bestehen aus Fragezeichen! Die meisten springen dem Betrachter recht zügig ins Auge, einige jedoch verstecken sich so geschickt in ihrer Funktion, dass es ähnlich eines Vexierbildes eines zweiten Blickes bedarf. (Zur Rettung des Ausrufezeichens sei erwähnt, auch von ihm gibt es einige wenige Exemplare zu entdecken.) Der Schluß soll hier nicht verraten werden, ist aber der krönende Abschluss eines genialen Nonsens-Buchs!

Fazit

Bei diesem Buch stimmt einfach alles! So humorvoll-kreativ und umwerfend genial kann man nur darauf hoffen, dass der Diogenes Verlag noch einige Ungerer-Schätze aus dem Verlagsärmel schüttelt. Das handliche Format des gebundenen Buchs von 18 x 22cm, das matte Leinenpapier des Umschlags und der Spotlack für Schrift und Titelillustration machen dieses Werk zudem zum perfekten Geschenkbuch für Jung und Alt.

Originaltitel
Ask Me a Question
ISBN10
3257011601
ISBN13
9783257011609
Dt. Erstveröffentlichung
2014
Gebundene Ausgabe
36 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 4 Jahren