Magierdämmerung (2) – Gegen die Zeit

Autoren
Verlag
Egmont Lyx Verlag
Anspruch
5 von 5
Humor
5 von 5
Lesespaß
5 von 5
Schreibstil
5 von 5
Spannung
5 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “Magierdämmerung (2) – Gegen die Zeit”

London, Ende des 19. Jahrhunderts. Nachdem Lord Wellington die Wahre Quelle der Magie öffnete und den Ersten Lordmagier des Ordens des Silbernen Kreises Albert Dunholm ermordete, um dessen Platz einzunehmen, tobt ein erbitterter Kampf zwischen den Anhängern Dunholms und Wellingtons. (siehe erster Band) Mitten drin der Journalist Jonathan Kentham, der durch einen Zufall in den Kampf hineingezogen wurde, als er den sterbenden Dunholm fand, der ihm seinen Ring überreichte und ihm einschärfte nur einer Handvoll Magiern zu vertrauen und gut auf den Ring aufzupassen. Seit die Wahre Quelle der Magie geöffnet wurde, verfügt auch Jonathan über die (wenn auch begrenzte) Möglichkeit Magie zu wirken, er kann mit etwas Mühe in die Wahrsicht wechseln, um die magischen Fadenauren von Lebewesen zu sehen.

Jonathan sowie einige weitere Anhänger Dunholms wurden von Wellington gefangen genommen und in die Kellerverliese des Hauptquartiers des magischen Ordens gesperrt. Drei ihrer Vebündeten konnten jedoch, zusammen mit der Magierin McGowan, einer von Wellingstons Anhängern, entkommen. Darunter der alte schottische Magier McKellen, der in einem magischen Schlaf liegt. Zusammen mit den Entkommenen gelingt durch einen spektakulären Plan, bei dem das Hauptquartier nicht nur zu großen Teilen zerstört sondern auch seine Existenz der unmagischen Öffentlichkeit eröffnet wurde, die Flucht. Lord Wellington unterdessen macht sich mit Hilfe seines dank der magischen Quelle mutierten und grotesk mit seiner früheren Mannschaft verschmolzenen Unterseebootes Nautilus und einigen seiner Anhänger sowie den gefangenen Anhängern Dunholms Holmes und Brown auf den Weg zur Wahren Quelle der Magie, um dort ein wahnwitziges (aber bisher unbekanntes) Ritual durchzuführen. Dank Holmes‘ Geisterkatze Watson und Holmes‘ Überredungskünste gegenüber einer der früheren Besatzungsmitglieder, deren Bewusstsein noch in der Nautilus präsent ist, können die beiden Männer fliehen, und hoffen nun mitten auf dem Ozean auf Rettung.

In London werden die verbleibenden Mitglieder währenddessen von Wellingstons Gefolgsleuten sowie dem berüchtigten Magierjäger, dem „Franzosen“, verfolgt, die Dunholms Ring an sich zu bringen trachten. Druckmittel sollen Elisabeth, Jonathans Angebetete, und sein bester Freund Robert sein. Jonathan kann Robert zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, doch Elisabeth wird entführt. Gleichzeitig ist auch eine italienische Magieagentin, Lionida Diadato, mit einem von einer deutschen Besatzung befehligten Luftschiff – der Gladius Dei – unterwegs, um Dunholms Anhönger zu unterstützen. Gleichzeitig bereitet sich McKellen zusammen mit seiner Enkelin Kendra, Jonathan sowie Jonathans neuem Schoßtier, einem ausgestopften, durch die Magie zum Leben erwachten, Minialligator namens Rupert, auf den Weg, um in Stonehenge ein Ritual durchzuführen. Mit dessen Hilfe soll die Wahre Quelle der Magie geschlossen und das drohende Chaos durch die sich zügellos in der Welt ausbreitende Magie verhindert werden…

Wichtige Charaktere

  • der Journalist Jonathan Kentham
  • Jonathans Freund Robert
  • Kendra McKellen
  • Kendras Großvater Giles McKellen
  • Albert Dunholm, verstorbener Erster Lordmagier des Ordens des Silbernen Kreises
  • Cutler, Dunholms Sekretär
  • Jupiter Holmes und seine Geisterkatze Watson
  • Randolph Brown und sein Rabe Nevermore
  • Angus Drummond
  • Grigori
  • Doktor Westinghouse
  • Victor Mordred Wellington, selbsternannter neuer Erster Lordmagier
  • Duncan Hyde-White
  • Mary-Ann McGowan
  • der Magispector Arthur Sedgewick
  • Lionida Diadato
  • Emilio Scarcatone
  • der Franzose, Magierjäger
  • der Minialigator Rupert
  • der Wirt Old Man

Zitate

„Jonathan spürte, wie sein Herz schneller schlug. Eine seltsame Atmosphäre breitete sich in der Zelle aus, knisternd aufgeladen wie vor einem gewaltigen Gewittersturm. Aus der Haltung der Männer, die sich Wellingstons Vollstrecker entgegenstellten, sprach die Tapferkeit von Verzweifelten, die glaubten, nichts mehr verlieren zu können; und so vergebens diese Geste auch sein mochte, Jonathan bewunderte sie dafür. Er schluckte, straffte sich, trat neben Holmes und verschränkte die Arme. Kendra folgte ihm kaum einen Herzschlag später, das Gesicht ein Ausdruck trotziger Entschlossenheit.“

„Sie schlossen die Türen zu ihren Kabinen und folgten dem Fähnrich durch den engen Gang bis zur Einstiegsluke. Während sich der Gang dahinter bis zur leicht erhöht liegenden Brücke fortsetzte, öffnete sich zur Linken ein Durchgang, der in den Salon führte. Da die Gladius Dei weniger repräsentativen als geheimen Zwecken diente, war der Raum weder ausgesprochen groß noch sonderlich edel eingerichtet. Es gab einige Tische und schlichte Sitzgelegenheiten, die am Boden verankert waren, und in einem schmalen Regal lagen eine Bibel sowie anderer mehr oder weniger geistlicher Lesestoff. Die Rückwand des Raumes war durch eine holzfarbene faltbare Stoffwand abgetrennt, auf der ein Abbild des Heiligen Christopherus zu sehen war, der mit dem Stab in der Hand und dem Kind auf den Schultern eine tiefe Furt durchquerte.“

Alle Bände der Reihe

1. Für die Krone
2. Gegen die Zeit
3. In den Abgrund

Links

Leseprobe (PDF) beim Verlag
Bonusmaterial auf der Seite des Autors

Persönliche Bewertung

Steampunk-Fantasy der besten Sorte - ein magischer Roman!

5 von 5

Schon der erste Band zeigt, dass diese Reihe etwas ganz Besonderes ist. Sprachlich auf hohem Niveau, sehr bildhaft und anschaulich geschrieben, liest sich die Geschichte nicht nur spannend, sondern auch flüssig und geradezu mitreißend. Die wichtigsten Personen sind wunderbar charakterisiert, sodass der Leser einige Sympathien schließen und mit den Charakteren mitfiebern kann. (Der exzentrische und ironische Magier Holmes und Jonathans extrovertierter Freund Robert sind nur zwei Beispiele hierfür.) Auch die Kulisse des alten Londons könnte nicht passender sein für eine solche Geschichte. Eine magische Welt, in der die Magie plausibel mit Hilfe von Fäden erklärt wird, voller Magier, Mensch-Maschinen und zwielichtiger Gestalten, von denen sich einige als sympathisch, andere als höchst bedrohlich herausstellen. Sehr zu loben auch die sorgfältig recherchierte historische Kulisse, von der sich der eine oder andere Hollywood-Regisseur oder Buchautor eine Scheibe abschneiden könnte. Fazit: Niemals klischeehaft oder langweilig, gehört die Magierdämmerung-Reihe sicher zu den besten Neuerscheinungen der phantastischen Literatur in diesem Jahr.

ISBN10
3802582659
ISBN13
9783802582653
Dt. Erstveröffentlichung
2011
Broschierte Ausgabe
432 Seiten