Mach Mist!

Kleines Handbuch für großes Chaos

Autoren
Übersetzer
Heike Bräutigam
Verlag
Antje Kunstmann Verlag

Zusammenfassung zu “Mach Mist!”

„Mach Mist! -Kleines Handbuch für großes Chaos“ ist das dritte Mitmachbuch von Keri Smith, das in deutscher Übersetzung vorliegt. Im Englischen ist es unter dem Titel „Mess“ erschienen, also Unordnung oder Chaos, und genau darum geht es hier. Der Leser (in diesem Zusammenhang ist sicher das Wort „Benutzer“ passender) soll sich frei machen von der Angst, etwas falsch zu machen, das Buch zu schädigen oder etwas zu kreieren, das ihm nicht gefällt, das nicht „schön“ oder „perfekt“ ist. So warnt schon das Vorwort davor, alles schön machen zu wollen oder sich zu viele Gedanken zu machen und ermuntert ausdrücklich dazu, Spaß zu haben, sich schmutzig zu machen, Neues auszuprobieren und nicht zu viel nachzudenken. Vor den Experimenten findet sich eine Einführung – die der Leser ausdrücklich lesen oder überspringen kann – oder er schreibt sich einfach selbst eine eigene Einleitung! Wer die Einleitung liest, erfährt die Theorie hinter dem Buch: Wie wichtig das Loslassen für den kreativen Prozess ist, dass „Fehler“ eigentlich Improvisationen bedeuten, welche Chancen daraus entstehen, die Kontrolle über das künstlerische Werk zu verlieren. Außerdem gibt es eine Liste mit verschiedenen Techniken, die im Buch verwendet werden und eine Liste an Materialien, die hilfreich sein können.

Die Aufgaben selbst sind überaus vielseitig: Eine Linie zeichnen, während ein Partner am Buch wackelt, Papierstreifen auf eine mit Leim bestrichene Seite fallen lassen, Collagen aus willkürlichen Materialien, Flüssigkeiten ins Buch tropfen, etwas ins Buch schmieren, eine selbstgebastelte Schablone verwenden, Fadenknäule herstellen, eine Form mit verbundenen Augen ausmalen, mit dem Fuß schreiben oder Tätigkeiten mit der falschen hand ausführen. Sogar das Cover soll verunstaltet werden. Auf verschiedenen Seiten finden sich außerdem „Weiterforschen“-Hinweise mit Namen und Begriffen, die dazu dienen, mehr zu erfahren, über Techniken, Kunstrichtungen und Künstler. Am Schluss des Buches sind zwei Seiten Platz für Notizen, den Abschluss bilden die Danksagungen.

Zitate

„Bei den Aufgaben in diesem Buch geht es mir darum, das Erleben und die Teilhabe an einem kreativen Prozess zu ermöglichen, bei dem es null darauf ankommt, was dabei herauskommt. Das Erlebnis soll das Entscheidende sein. Wie wäre es, wenn einem das Ergebnis völlig egal ist?“

„Es gibt keine
gescheiterten
Experimente,
sondern nur
Experimente mit unerwartetem
Ergebnis.
R. Buckminster Fuller“

Beispielseiten aus dem „Mach Mist!“-Buch der Buchhexe

Alle Bilder im Facebook-Album

Alle Bände der Reihe von Keri Smith

Mach dieses Buch fertig
Das ist mehr als ein Buch
Mach Mist!
Mein wildes Buch

Außerdem von Keri Smith erschienen:
Wie man sich die Welt erlebt

Links

Leseprobe beim Verlag

Persönliche Bewertung

Kreatives, witziges und anspruchsvolles Mitmachbuch, auch für Erwachsene!

5 von 5

Im Gegensatz zu Mitmachbüchern anderer Reihen steht bei Keri Smith ganz klar ein anspruchsvoller künstlerischer Ansatz hinter dem Konzept des Buches. Natürlich soll der Benutzer auch mit diesem Buch Spaß haben, sich austoben, der Kreativität ungehemmt freien Lauf lassen. Gleichzeitig sorgen aber das Vorwort, das die Theorie hinter dem ganzen Spaß vermittelt, und die vielen Hinweise auf Künstler und Techniken zum Weiterforschen dafür, dass sich Leser auch auf theoretische Weise dem Thema nähern können. „Mach Mist!“ ist zwar durch und durch ein Praxisbuch, wer die Vorschläge befolgt und sich weitere Informationen zu den Namen und Techniken sucht, wird nicht nur viel lernen, sondern auch neue Anregungen für die eigene Kreativität gewinnen. Beispiele hierfür sind die Hinweise auf den Künstler Raymond Queneau, die Chinesische Kalligraphie oder die Kunstrichtung Fluxus.

Dieses Buch inspiriert, fördert die Kreativität und macht sagenhaft viel Spaß – und gleichzeitig macht es auch ein wenig süchtig. Kein Wunder also, dass schon mehrere solcher Bücher von Keri Smith erschienen sind. Ausgehend von den Ideen im Buch lassen sich natürlich auch viele weitere eigene Kunstwerke schaffen, frei von Vorgaben und dem begrenzten Platz der einzelnen Seiten. „Mach Mist!“ kann sicherlich auch von älteren Kindern genutzt werden; der Anspruch des Buches ist jedoch vor allem für Jugendliche und kreative Erwachsene geeignet. Dieses Buch kann wirklich von jedem benutzt werden, denn es werden keine ausgefallenen Materialien verwendet – es ist eigentlich alles ohnehin schon im Haushalt vorhanden! Einziger kleiner Kritikpunkt: Es ist nicht immer ganz klar, welche der beiden Seiten bearbeitet werden soll und manche Aufgaben sind schlicht kaum lösbar, ohne die Seite davor oder dahinter zu zerstören. Das bedeutet, dass manche Ideen höchstens ganz am Schluss umgesetzt werden können, denn sonst beraubt man sich der Möglichkeit, die darauffolgende oder vorherige Seite zu gestalten.

Fazit

In jeder Hinsicht ein Buch, das wirklich jedem empfohlen werden kann. Wer bereits kreativ ist, braucht vielleicht keine solche Hilfe, doch finden sich so viele Ideen und Techniken im Buch, dass jeder noch so aktive Künstler neue Inspirationen erhalten sollte. Und wer sich bisher weniger mit kreativen Hobbys beschäftigte und sich vielleicht sogar für unbegabt oder unkreativ hielt, dem kann „Mach Mist!“ erst recht helfen, Barrieren zu überwinden, Ideen zu liefern und zu zeigen, dass wirklich jeder Mensch kreativ sein kann und dass das Ergebnis nur sekundär eine Rolle spielt! Ein großes Kompliment an die Autorin für ein einfach grandioses Buch!

Originaltitel
MESS: The Manual of Accidents and Mistakes
ISBN10
3888977614
ISBN13
9783888977619
Dt. Erstveröffentlichung
2012
Broschierte Ausgabe
192 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung