Küchen der Welt: Spanien

Originalrezepte und Interessantes über Land und Leute

Autoren
Verlag
Gräfe und Unzer Verlag

Zusammenfassung zu “Küchen der Welt: Spanien”

Das Spanienkochbuch startet unter der Überschrift „Land und Leute laden ein …“ mit einer umfangreichen Vorstellung der Vielfalt spanischer Landschaften. In den nach Regionen gegliederten Kapitel werden zum einen die bevorzugten Gerichte, Getränke und Lebensmittel mit Bezug auf die landschaftlichen Gegebenheiten vermittelt, zum anderen aber auch die „Berühmten Feste“, die immer kulinarische Höhepunkte sind, vorgestellt.

Der Rezeptteil des Buches gliedert sich klassisch nach Tapas; Eintöpfe und Suppen, Gemüse, Reis und Eierspeisen; Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch; Geflügel sowie Desserts und Gebäck. Die einzelnen Rezepte sind auf je einer Seite untergebracht, mit Herkunfts – und Zubereitungszeitangabe versehen und nach Schwierigkeitsgrad bewertet. Auch der spanische Name des Gerichtes wird erwähnt. Ergänzend liefert die Autorin wertvolle Tipps, aber auch interessante Hintergrundinfos.

Ein Anhang rundet das Kochbuch ab: Es werden typische Menüzusammenstellungen angeboten, es gibt ein umfangreiches Glossar der wichtigsten spanischen Küchenbegriffe und ein übersichtliches Rezept- und Sachregister.

Auszug aus den Rezepten

Asturianischer Bohnentopf (Fabada asturiana)
Betrunkene Wachteln (Cordonices emborrachadas)
Täubchen Toledo (Pichones a la toledana)
Kalte Gemüsesuppe (Gazpacho)
Jakobsmuscheln galizisch (Veiras a la gallega)

Zitate

zu maurische Fleischspieße (S. 39)
„Info: Ursprünglich wurden Pinchos morunos nur mit Lammfleisch gemacht. Inzwischen verwendet man in ganz Spanien Schweinefleisch. An die arabische Herkunft erinnert nur noch der Kreuzkümmel, den die Mauren aus Afrika mitgebracht haben.“

zu Zarzuela (S. 82)
„Info: Der Name kommt von der spanischen Operette, der ‚Zarzuella‘.“

Persönliche Bewertung

Gut gemachter kulinarischer Reiseführer, der auch als Kochbuch aufs Wärmste zu empfehlen ist

4 von 5

Ein ausführlich, unterhaltsam-prägnant geschrieben und appetitanregend bebildertes „Küchen der Welt – Kochbuch“. Schwerlich wird man auf dem Kochbuch-Markt einen gelungeneren Einstieg in die spanische Kochkunst finden. Besonders reizvoll: Durch den regionalen Einführungsteil wird aus dem Kochbuch schon fast ein kulinarischer Reiseführer, der Lust darauf macht, eine tatsächliche Rundreise durch ein Spanien zu unternehmen, von dessen kulinarischen Reichtum jenseits der allgegenwärtigen Tapas man bisher wenig kannte.

ISBN10
3774217181
ISBN13
978-3774217188
Dt. Erstveröffentlichung
1993
Gebundene Ausgabe
144 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung