Kalender für kontrolliertes Chaos

Autoren
Illustrator
Keri Smith
Verlag
Antje Kunstmann Verlag

Zusammenfassung zu “Kalender für kontrolliertes Chaos”

„Kontrolliertes Chaos“ – das bedeutet gut 140 Seiten zum Eintragen der wöchentlichen Termine, Erlebnisse, Gedanken, Ideen und anderer Notizen. Pro Woche gibt es eine grob vorgestaltete Seite, auf der das jeweilige Datum sowie Termine eingetragen werden können. Zwischen den Wochenseiten finden sich weitere Seiten zum Gestalten – von der vollkommen leeren Tagebuchseite über Platz für Telefonnotizen und einen ausführlichen Bericht eines besonderen (oder alltäglichen) Tages bis hin zu Entscheidungshilfen und Assoziationsketten. Und wenn nichts mehr hilft, dann vielleicht die Seite, in der ein Elefant beschrieben werden kann. Im Verlaufe des Buches wiederholen sich die Seiten teilweise, jedoch mit einem solch großen zeitlichen Abstand, dass dies kaum auffällt.

Ideen aus dem Buch

  • Miniliste von Sachen, mit denen ich gerade sehr zufrieden bin
  • Dieser Tag kommt niemals wieder. Vielleicht solltest du etwas darüber schreiben.
  • Wandertag: Einfach der Nase nach…
  • Die ziemlich personalisierbare Tagebuchseite
  • Dinge, die ich dringend loswerden möchte (auch wenn ich meine Meinung darüber später mal ändern sollte)
  • Hier kannst du ein paar Geistesblitze festhalten. Musst du aber nicht.

Links

Leseprobe

Persönliche Bewertung

Umwerfend verrückt-kreativ-inspirierender Kalender

5 von 5

Keri Smiths Kalender erscheint im broschierten A6-Taschenkalender-Format und lässt sich mit seinem geringen Gewicht und seiner handlichen Größe problemlos mitnehmen. Da es sich um keinen fortlaufenden datierten Kalender handelt, kann jederzeit mit den Eintragungen begonnen werden. Auch ein Aussetzen ist möglich, denn die Daten werden von Hand ergänzt. Die unterschiedliche Gestaltung der einzelnen Wochen (z. Pfeile, Wolken, Blätter usw.) sorgt für Abwechslung, hier und dort hätte man sich jedoch mehr Platz zum Schreiben gewünscht.

Zwischen den Wochen regen Inspirationen zu Listen und Einträgen unterschiedlichster Art (siehe „Ideen aus dem Buch“) die Fantasie an und helfen dabei, den Alltag kreativer zu gestalten und bewusster wahrzunehmen. Einziger Kritikpunkt ist die Wahl der Farbe: Der einfarbige Druck in Blau ist zwar ungewöhnlich, schränkt jedoch die farbliche Gestaltung der Seiten mehr ein als dies eine neutrale Farbe wie schwarz tun würde – vorausgesetzt, der Künstler oder die Künstlerin ist Farbkombinationen gegenüber sehr sensibel. Insgesamt bietet dieser Kalender jeder Art von kreativer Betätigung Raum: sei es das reine Schreiben, das Zeichnen oder Collagen-gestalten. Klassisch oder unkonventionell: bei Keri Smith ist jede künstlerische Entfaltung erlaubt, mit diesem Kalender täglich und das ganze Jahr über!

Fazit

In ihrer unvergleichlich einfallsreichen Art regt Keri Smith mit ihrem Kalender die Fantasie an. Statt trockenem Termineintragen kreative Gestaltung der Alltagspflichten.

Originaltitel
The Non-Planner Datebook
ISBN10
3956140354
ISBN13
9783956140358
Dt. Erstveröffentlichung
2015
Broschierte Ausgabe
144 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung