Jonathans Wintermärchen

Autoren
Illustrator
Nick Butterworth
Übersetzer
Salah Naoura
Verlag
Edition Riesenrad
Anspruch
4 von 5
Humor
4 von 5
Lesespaß
5 von 5
Schreibstil
4 von 5
Spannung
4 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “Jonathans Wintermärchen”

Es ist Winter und es ist kalt im Park, doch Parkwächter Jonathan macht das nichts aus, denn er zieht sich warm an und er hat sien warmes gemütliches Haus in der Mitte des Parks. Jedes Tier im Park kennt Jonathan, denn er füttert sie mit seinen Butterbroten.

In einer kalten Winternacht schneit es kräftig, doch Jonathan sitzt in seinem warmen Haus. Er macht sich einen heißen Kakao und ist gerade dabei ins Bett zu gehen, als es an die Tür klopft und ein durchgefrorenes Eichhörnchen davor steht. Jonathan lässt es in die Hütte und teilt sein Bett mit ihm. Schwierig wird es, als danach nacheinander noch zwei Kaninchen, ein Fuchs, ein Dachs, zwei Enten, ein Igel und eine Mäusefamilie anklopfen und er alle hereinlässt. Sein Bett ist viel zu klein für alle, doch er möchte niemanden vor die Tür setzen.

Als die Tiere ein Kratzen und Schaben hören und sich dann auch noch eines der Dielenbretter hebt, bekommen sie Angst, flüchten aus dem Bett und suchen sich jeder ein Versteck in der Hütte. Doch es ist nur der Maulwurf, der sich ebenfalls wärmen möchte, und kein Monster. Den Tieren gefällt es in ihren Verstecken so gut, dass sie dort gleich zum Schlafen bleiben und Jonathan und der Maulwurf haben genug Platz im Bett.

Wichtige Charaktere

  • Parkwächter Jonathan
  • ein Eichhörnchen
  • zwei Kaninchen
  • ein Fuchs
  • ein Dachs, zwei Enten, ein Igel und eine Mäusefamilie
  • ein Maulwurf

Zitate

„Auf der Treppe stand ein Eichhörnchen. Es sah ganz durchgefroren und sehr traurig aus. ‚Ich kann nicht schlafen, Jonathan‘, jammerte es. ‚Mein Bett ist voller Schnee.‘
‚Oje‘, sagte Jonathan. ‚Macht nichts, bei mir ist Platz für zwei.'“

Alle Bücher mit Jonathan

Fridolin hat Schluckauf
Danke, lieber Jonathan
Donnerwetter, Jonathan
Kein leichter Fall für Jonathan
Jonathans Wintermärchen
Du bist der Größte, Jonathan
Ein Paket für Jonathan
Pauline ärgert sich
Ein Luftballon für Leopold
Ein heißes Bad für Waldemar

Persönliche Bewertung

liebevoll illustriertes Buch über das Teilen

4 von 5

Die Jonathan-Bücher sind leider in Deutschland wenig bekannt und nur noch gebraucht erhältlich, was sehr schade ist, denn die Geschichten sind schön erzählt und zauberhaft illustriert. Auch dieses Buch vermittelt auf kindgerechte Weise eine wichtige Lehre: dass es wichtig ist mit anderen zu teilen, denen es schlechter geht. Dass gleichzeitig vielleicht auch das Gefühl vermittelt wird, Tiere könnten im Winter nicht ohne Hilfe im Freien bleiben, ist dabei nur ein kleines Manko.

Originaltitel
One snowy night
ISBN10
3935746059
ISBN13
9783935746052
Dt. Erstveröffentlichung
2001
Gebundene Ausgabe
25 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 2 Jahren

Eine Antwort zu
Jonathans Wintermärchen

  1. karin

    5 von 5

    Mein Sohn hat die­ses Buch geliebt, ich weiß gar nicht, wie oft ich es ihm vor­ge­le­sen haben.

    Wie Jona­than allen Tie­ren hel­fen möch­te, damit sie nicht frie­ren und sogar den Fuchs, der ja der Feind der meis­ten Wald­tie­re ist, darf hin­ein­kom­men.
    Lei­der wird das Buch nicht mehr gedruckt und ist nur noch im Anti­qua­ri­at für prei­se zwi­schen 45 und 55 Euro erhält­lich. Scha­de eigent­lich