Jan und Julia sind krank

Autoren
Illustrator
Margret Rettich
Verlag
Oetinger Verlag

Zusammenfassung zu “Jan und Julia sind krank”

Nach einem nassen und windigen Herbst-Spaziergang wird Julia krank und muss ins Bett. Ihr tut der Hals weh und sie hat Fieber. Die Mutterbleibt von der Arbeit zu Hause, und auch Jan möchte nicht in den Kindergarten gehen, sondern bei Julia bleiben. Der Arzt kommt zum Hausbesuch und schreibt Julia ein Rezept für eine Medizin, die sie nehmen soll. Einen Tag später ist auch Jan krank geworden und muss sich ins Bett legen. Nun haben beide Kinder keinen Hunger und sind froh im Bett zu liegen. Nach der Arbeit liest der Vater den Beiden etwas vor, bis er heiser ist. Als es ihnen noch besser geht, spielen sie, schneiden Figuren aus einem Katalog aus und sehen das Kinderprogramm im Fernsehen. Schließlich sind sie wieder gesund, und nach einer letzten Untersuchung beim Arzt und einer „Blutsenkung“ bei Julia stellt er fest, dass beide wieder ganz gesund sind und wieder toben können…

Wichtige Charaktere

  • Jan und Julia
  • ihre Eltern
  • der Arzt und die Arzthelferin

Zitate

„Jan und Julia geht es schon viel besser. Sie langweilen sich. Sie rufen immerzu nach Mama. Mal haben sie Durst, mal möchten sie zugedeckt werden, mal wollen sie Spielsachen. Mama gibt ihnen einen Katalog. Sie schneiden Figuren aus und kleben Bilder. Mama stellt ihnen den Fernseher in die Tür, nun können sie das Kinderprogramm sehen.“

Alle Bücher der Jan und Julia Reihe

Jan und Julia kaufen ein
Jan und Julia ganz allein
Jan und Julia in der Schule
Jan und Julia gehen in den Zirkus
Jan und Julia verreisen
Jan und Julia sind krank
Jan und Julia machen einen Ausflug
Jan und Julia verlaufen sich
Jan und Julia feiern Weihnachten
Jan und Julia am Meer
Jan und Julia haben einen Garten
Jan und Julia haben ein Tier
Jan und Julia in den Bergen
Jan und Julia ziehen um
Jan und Julia feiern Geburtstag
Jan und Julia im Kindergarten

Persönliche Bewertung

Tröstliche Bilderbuch-Geschichte für kranke Kinder

4 von 5

Krank zu sein ist keine schöne Zeit für Kinder. Ein wenig Trost verspricht dieses Bilderbuch mit seinen eigenwilligen 80er Jahre Illustrationen. Nachdem sie ruhig im Bett geblieben sind und ihre Medizin genommen haben, werden schließlich auch Jan und Julia wieder gesund. Außerdem wissen sie sich gut zu beschäftigen.

Fazit

Ein liebenswertes Bilderbuch, das sicher nicht nur kranke Kinder gern vorgelesen bekommen.

ISBN10
3789157074
ISBN13
9783789157073
Dt. Erstveröffentlichung
1978
Gebundene Ausgabe
16 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 4 Jahren