Handtaschen-Kochbuch vegetarisch

Autoren
Verlag
Gräfe und Unzer Verlag

Zusammenfassung zu “Handtaschen-Kochbuch vegetarisch”

Das „Handtaschenkochbuch vegetarisch“ erscheint im Kleinformat, mit abgerundeten Ecken und Gummiband sowie Lesebändchen. Auf ein Vorwort wird vollkommen verzichtet, das Büchlein besteht ausschließlich aus 60 schnellen Rezepten, die in verschiedene Bereiche unterteilt sind: Salate, Suppen, Nudeln, Reis & Co., Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Gemüse, Tofu und Süßes. Außerdem gibt es ein Register mit allen Rezepten. Die Rezepte bestehen jeweils aus einem ganzseitigen Foto, Titel und Untertitel, einer Zutatenliste und einer nummerierten Schritt-für-Schritt-Anleitung. Zu jedem Rezept findet sich außerdem eine ungefähre Nährwertangabe pro Portion sowie die Zubereitungszeit. Vegane Rezepte sind zudem mit einem kleinen grünen Blatt gekennzeichnet.

Auszug aus den Rezepten

Spanischer Orangensalat mit Zwiebeln
Blumenkohlsuppe mit Curryhaube
Süßkartoffelsuppe mit Avocado
Miniknödel mit Olivenragout
Champignonspieße mit Apfelsalsa
Safranreis mit bunten Paprika
Indische Reispfanne mit Ananas
Couscous mit fruchtigem Gemüse
Linsen mit Zimt und Rosinen
Tofupäckchen im Zucchinimantel
Hafer-Quark-Blini mit Beerensalat

Links

Leseprobe (PDF) beim Verlag

Persönliche Bewertung

Ansprechendes kleines Rezeptbüchlein, übersichtlich und mit sehr gelungenen Rezeptfotos

5 von 5

Das „Handtaschenkochbuch vegetarisch“ erscheint in sehr ansprechendem und modernem, schlichtem Design. Die Rezepte sind sinnvoll strukturiert, die Zutaten und Anweisungen sind übersichtlich aufgeführt. Sehr positiv ist die Angabe von Nährwerten und Zubereitungszeit – wobei natürlich vorausgesetzt ist, dass es sich um Durchschnittswerte handelt. Die Rezepte sind einfach und abwechslungsreich, nur am Rande merkt der kritische Leser, dass es sich in vielen Fällen um eine recht konservative vegetarische Küche mit Fokus auf Käse, Eiern und Milchprodukten handelt. Erfreulich ist die Kennzeichnung veganer Rezepte, es muss jedoch kritisch angemerkt werden, dass in einigen Fällen eine simple Angabe von Alternative in den Zutaten (zum Beispiel Butter oder Margarine) ausgereicht hätte, um eine größere Vielzahl der Rezepte mit einer veganen Variante zu präsentieren. Zwar ist das Kochbuch natürlich ausdrücklich ein vegetarisches und kein veganes Kochbuch, doch sind auch vegan lebende Menschen eine Zielgruppe des Buches (wie die Kennzeichnung zeigt) und so hätte man ihnen mehr entgegen kommen können.

Die Fotos sind sehr gelungen und ansprechend. Die nachgekochte Suppe hatte allerdings eine vollkommen andere Farbe als das Foto, sodass fraglich ist, ob die Suppe auf dem Bild tatsächlich essbar war und wirklich nur die im Rezept angegebenen Zutaten enthielt – doch ob man die Präparierung von Gerichten beim Foodstyling gutheißt oder nicht, ist einzig eine Frage der Einstellung. Tatsache ist, dass die Gerichte appetitlich und ansprechend arrangiert sind und die Lust am Kochen wecken.

Fazit

Sehr übersichtliches und handliches kleines Kochbuch im Handtaschenformat, das abwechslungsreiche Rezepte für den schnellen Hunger bietet.

ISBN10
3833826258
ISBN13
9783833826252
Dt. Erstveröffentlichung
2012
Gebundene Ausgabe
144 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung