Findetti knackt die Nuss

Autoren
Illustrator
Philip Waechter
Verlag
Ellermann Verlag

Zusammenfassung zu “Findetti knackt die Nuss”

Findetti Dicksten ist ein Eichhörnchen, ein freundliches, gemütliches und etwas verfressenes Eichhörnchen. Während die anderen Eichhörnchen lesen und spielen, sammelt er lieber Nüsse und verspeist sie. Leila und Luisa sind zwei Haselnusshexen, die in Haselnüssen wohnen und am liebsten Eichhörnchen ärgern. Wenn eines von ihnen eine Haselnuss pflückt, erschrecken die Hexen sie. Lässt das Eichhörnchen die Nuss dann fallen, ist die Hexe frei. Normalerweise klappt das immer, doch als Findetti Dicksten die Haselnüsse mit Leila und Luisa findet, erschrickt er sich nicht. Alle Zauberei und alle Tricks nützen nichts, Findetti lässt die Nüsse nicht fallen. Vor lauter Wut verpufft Luisa, und auch Leila hat keinen Erfolg. Findetti erschreckt sich nicht und so verwandelt sich Leila in eine Haselnuss. Findetti erzählt den anderen Eichhörnchen von seiner Begegnung und von dem Moment an hat nie wieder ein Eichhörnchen Angst vor einer Haselnusshexe, doch bis heute gibt es bittere (die verwandelten Hexen), leere (die verpufften Hexen) und leckere Haselnüsse.

Wichtige Charaktere

  • das Eichhörnchen Findetti Dicksten
  • die Haselnusshexen Luisa und Leila
  • die anderen Haselnusshexen

Zitate

„Luisa in der Nuss ist wütend. ‚He! Ich bin eine Haselnusshexe!‘ schreit sie laut, weil sie glaubt, dass das Eichhörnchen bestimmt taub ist. Und dann poltert und klopft sie gegen die harte Haselnussschale.“

Persönliche Bewertung

Ein Bilderbuch, das kreativ erklärt, warum manche Haselnüsse leer sind oder bitter schmecken

4 von 5

Das gefräßige Eichhörnchen Findetti, das sich in seiner Einfalt nicht fürchtet und damit alle Eichhörnchen von den frechen Haselnusshexen befreit ist die Sympathiefigur dieser Bilderbuchgeschichte. Die farbenfrohen Illustrationen passen gut zum Inhalt und sprechen die jungen Leser und Zuhörer an. Humorvoll wird erzählt, was sich die Hexen so alles einfallen lassen, um Findetti zu erschrecken, doch der lässt sich nicht aus der Ruhe bringen – von Haselnusshexen hat er noch nie gehört und darum fürchtet er sich auch nicht. Nebenbei vermittelt die Geschichte eine gute Lehre: Es kann helfen, sich einzureden keine Angst zu haben – manchmal verschwindet die Angst dann ganz von selbst, und die Monster, Hexen und Schreckgespenster lösen sich in Luft auf!

Fazit

Dieses Bilderbuch ist ein kreatives Märchen mit einem außergewöhnlichen Helden!

ISBN10
3770763653
ISBN13
9783770763658
Dt. Erstveröffentlichung
1995
Gebundene Ausgabe
25 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung