Eine unbeliebte Frau

Autoren
Verlag
List Verlag

Zusammenfassung zu “Eine unbeliebte Frau”

Pia Kirchhoff zieht nach der Trennung von ihrem Ehemann aus der Frankfurter City zurück in ländliche Gefilde und tritt wieder in den Polizeidienst ein. Als Teil des überschaubaren K11 der Hofheimer Kriminaldirektion, wird sie gleich mit zwei Mordfällen konfrontiert: dem scheinbaren Selbstmord eines Staatsanwalts und dem Mord an der attraktiven, jungen Isabel.

Die Ermittlungen führen Pia und Bodenstein nach Gut Waldhof, einem beliebten Reiterhof der gut betuchten High Society. Die schöne Tote hatte sich zu Lebzeiten durch ihre Anziehungskraft auf das andere Geschlechte eine Menge Feinde gemacht, so dass zahlreiche Verdächtige und mögliche Tatmotive die Aufklärung des Verbrechens erschweren. Vom gehörnten Ehemann, über verschiedene Liebhaber bis hin zur eigenen Familie schien die Dame ihren Mitmenschen nicht sonderlich am Herzen gelegen zu haben.

Die Befragungen des Verwalters und Reitlehrers Kampmann, sowie des Besiters von Gut Waldhof wecken die Polizeiinstinkte des Ermittler-Duos: unabhängig von den Morden stimmt hier etwas ganz und gar nicht! Die beiden graben tiefer und decken neben Erpressungsversuchen, Betrug und Korruption auch noch Menschenhandel auf.

Wichtige Charaktere

  • Pia Kirchhoff
  • Bodenstein
  • Reitlehrer Kampmann
  • Spediteur Döring
  • Dr. Kerstner
  • Frau und Herr Jagoda

Persönliche Bewertung

Erstes Werk der Bestsellerautorin Nele Neuhaus - spannend, aber nicht fesselnd.

3 von 5

Ein kriminalistisches Verwirrspiel mit etlichen Charakteren, die dafür sorgen, dass der Leser jedes Mal, wenn er glaubt zu wissen wer der Täter ist, einen anderen Verdächtigen präsentiert bekommt. Eine geschickt aufgebaute Story. Schade ist, dass ich mich wenig in den Charakter Pia Kirchhoff hinein denken konnte, da dieser, für einen Krimi eher ungewöhnlich, zu rund und glatt ist. Lesespaß bewerte ich trotzdem mit drei Sternen.

ISBN10
3548608876
ISBN13
9783548608877
Dt. Erstveröffentlichung
2009
Taschenbuch Ausgabe:
384 Seiten