Die Spensterchen (3) – In der furchtbar fiesen Schule

Autoren
Illustrator
David Roberts
Übersetzer
Sybil Gräfin Schönfeldt
Verlag
Ravensburger Buchverlag
Anspruch
4 von 5
Humor
5 von 5
Lesespaß
5 von 5
Schreibstil
4 von 5
Spannung
5 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “Die Spensterchen (3) – In der furchtbar fiesen Schule”

Wieder einmal hat Rempel-Bodo Probleme in der Schule. Mitschüler und Lehrer anrempeln oder sogar den Direktor – das geht nicht! Beliebt ist er auch nicht, niemand wird schließlich gern angerempelt, auch nicht aus Spaß. Doch als er diesmal der Schule verwiesen wird, findet sich keine neue Geisterschule, die bereit ist ihn aufzunehmen, sein Ruf eilt ihm voraus. Und so bleibt den Spensterchen nichts anderes übrig, als Bodo in eine Schule für quicklebendige Kinder zu schicken – trotz der Befürchtung, dass diese gemein sein könnten. Doch auch hier kommt es schnell zu Problemen, Freunde findet Bodo auch keine, bis er ein Mädchen vor den Hänseleien ihrer Mitschüler verteidigt. Amalie erzählt ihm, dass die Kinder der Schule in ständiger Angst vor dem fiesen Direktor leben, und Bodo beginnt, einen Plan zu schmieden…

Wichtige Charaktere

  • Rempel-Bodo
  • Amalie
  • Polly Polter
  • Schrumpel
  • Agatha Zugluft
  • Kalle Kraft
  • der Direktor

Zitate

„Geisterschulen sind doof. Da wird man fürs Rempeln bestraft!“

„Kaum hatte ich den Biskuitkuchen zur Hälfte gegessen, da flatterte Kalle Kraft herein.
‚Mampf‘, sagte ich und wischte mir den Zuckerguss vom Mund, ‚es hat ein Erdbeben gegeben, und deshalb hat uns der Lehrer nach Hause geschickt, und das Erdbeben hat an dem Regal gerüttelt, und dieser Kuchen ist mir einfach in den Mund gefallen, und ich …‘
‚Bodo‘, sagte Kalle, ‚du bist ein dicker, auf Kuchen versessener Lügenbeutel. Wisch dir den Mund ab, ich fliege jetzt in Lichtgeschwindigkeit mit dir in die Schule.'“

Alle Bände der Spensterchen-Reihe

1. Unheimlich nette Geister
2. Unter schlotternden Piraten
3. In der furchtbar fiesen Schule

Links

Leseprobe beim Verlag

Persönliche Bewertung

Geisterhafte Schulgeschichte mit Witz

5 von 5

Jeder Band der „Spensterchen“ wurde bisher von einem anderen Charakter erzählt. Der Ich-Erzähler ist diesmal Rempel-Bodo, der aus seiner Jugendlichenperspektive durch die Handlung führt. Man fühlt mit ihm und seiner Abneigung gegenüber der Schule mit, schmunzelt über seine Ausreden und freut sich mit ihm, als er ein Menschenmädchen findet, das nicht vor ihm davonläuft. Die Sprache ist passend zur Zielgruppe recht einfach gehalten und hebt sich durch kleine Unterschiede von der Erzählweise der ersten beiden Bände (in der Sprache von Polly Polter und Frieda Fürchterlich) ab.

In diesem Band geht es um Zusammenhalt, um das Entschuldigen und Vergeben, um die Willkür von Erziehungspersonen und um die Freundschaft zwischen zwei so unterschiedlichen Personen, die dennoch nicht zum Scheitern verurteilt sein muss, solange beide Seiten genug Offenheit mitbringen.

Auch hier wird die Geschichte von den herrlichen Illustrationen David Roberts‘ begleitet, der alle Charaktere ganz wunderbar in seinen Zeichnungen widergibt. Gemeinsam mit den recht kurzen Kapiteln sorgen die Illustrationen dafür, dass die Geschichte aufgelockert wird und keine zu langen Textwüsten entstehen. So dürften auch weniger leseerfahrene Kinder mit diesem Buch zurecht kommen. Ebenso gut lässt es sich natürlich vorlesen. Auch der dritte Band ist in sich abgeschlossen, es lohnt jedoch, die beiden Vorgänger vorher zu lesen, um über die Zusammenhänge und die Charaktere besser im Bilde zu sein.

Fazit

Dieses Buch könnte eine typische Schulgeschichte sein (Probleme auf einer neuen Schule, Hänseleien wegen des Körperumfangs, Schwierigkeiten mit dem Direktor), wären da nicht die erfrischenden Charaktere der Spensterchen. Dieser dritte Band der Reihe verfügt zwar über keine so aufregende Kulisse wie der zweite Band, vielmehr geht es um Alltagssituationen und -probleme, doch unterhält er ebenso gut und überzeugt mit seinem Humor.

Originaltitel
Frightfully Friendly Ghosties: School of Meanies
ISBN10
3473368849
ISBN13
9783473368846
Dt. Erstveröffentlichung
2014
Gebundene Ausgabe
128 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 8 Jahren

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung