Die Bestimmung (2) – Tödliche Wahrheit

Autoren
Übersetzer
Petra Koob-Pawis
Verlag
cbt Verlag
Anspruch
3 von 5
Humor
3 von 5
Lesespaß
4 von 5
Schreibstil
4 von 5
Spannung
5 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “Die Bestimmung (2) – Tödliche Wahrheit”

Tris und einige weitere Ferox sind auf der Flucht. Alles, was sie wissen, ist, dass die Ken mit ihrer Anführerin Jeanine die Ferox mittels einer Simulation gefügig gemacht haben, um die Anführer der Altruan zu töten. Auch Tris’ Eltern sind unter den Opfern und sie und Four konnten nur knapp überleben. Warum das alles geschehen ist, weiß zunächst niemand. Die Flüchtlinge suchen Schutz bei den friedfertigen Amite, die sich aus dem beginnenden Konflikt der Fraktionen heraushalten wollen. Doch auch dort können sie nicht ewig bleiben, wenn sie verstehen wollen, was die Ken vorhaben, und Schlimmeres verhindern wollen. Tris findet heraus, dass die Altruan angeblich wertvolle Informationen an die Öffentlichkeit bringen wollten, kurz bevor sie von den Ken daran gehindert wurden. Doch um welche Informationen handelt es sich? Tris, Four und die anderen schließen sich schließlich den Fraktionslosen an, von denen bisher niemand ahnte, dass sie sich zusammengeschlossen haben. Im Hauptquartier der Candor geschieht ein weiterer Angriff der Ken und der abtrünnigen Ferox und eine erneute Simulation ist nicht mehr zu stoppen.
Tris, geplagt von Selbstvorwürfen, weil sie ihren Freund Will in Notwehr getötet hat, schwankt zwischen Resignation und Überlebenswille. Sie findet heraus, dass sie und Tobias nicht die einzigen Unbestimmten sind und dass die Ken genau an diesen interessiert sind. Die Stabilität der Fraktionen gerät zunehmend aus den Fugen…

Wichtige Charaktere

  • Tris
  • Tobias
  • Tobias` Vater Marcus
  • Tris’ Bruder Caleb
  • Johanna
  • Jeanine
  • Cristina
  • Peter

Zitate

„Ein Schluchzen schüttelt meinen Körper, und er drückt mich so fest an sich, dass ich kaum Luft bekomme, aber das ist egal. Mein leises Weinen verwandelt sich, wird hässlich und schrill, mein Mund steht offen, mein Gesicht ist verzerrt und aus meiner Kehle kommen Laute wie bei einem sterbenden Tier. Wenn das so weitergeht, werde ich in Stücke brechen, und vielleicht wäre das sogar besser, vielleicht wäre es besser, zu zerbrechen und nichts mehr spüren zu müssen.“

„Sobald ich draußen bin ziehe ich mir die Kapuze von Tobias` Sweatshirt über den Kopf. Am Ende der Straße blicke ich mich nach allen Seiten um und halte Ausschau nach irgendeinem Anzeichen von Leben. Nichts.
Wenn ich Luft hole, prickelt die kühle Luft in meiner Lunge, und wenn ich ausatme, bildet sie kleine Dampfwölkchen. Bald wird es Winter sein. Ich frage mich, ob sich dann die Ferox und die Ken noch immer belauern werden und darauf warten, dass die einen die anderen vernichten. Ich bin froh, dass ich das nicht miterleben muss.
Bevor ich mich für die Ferox entschieden habe, sind mir derartige Gedanken niemals in den Sinn gekommen. Ich war mir sicher, zumindest ein langes Leben vor mir zu haben. Jetzt habe ich keine Sicherheiten mehr, außer der, dass ich dorthin gehe, wohin ich gehe, weil ich es so will.“

Trailer zum Buch

Alle Bände der Trilogie

1. Die Bestimmung
2. Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit
3. Die Bestimmung – Letzte Entscheidung

Links

Leseprobe beim Verlag (PDF)
Website zu den Büchern
Facebook-Fanpage

Persönliche Bewertung

Actionreiche Fortsetzung mit hohem Spannungsbogen

4 von 5

Der zweite Band der Trilogie von Veronica Roth setzt in der Handlung genau dort ein, wo der erste aufhört. Tris ist von den Ereignissen schwer erschüttert und kämpft mit ihrem Gewissen und ihrer Trauer. Sie zweifelt an ihrem Lebenssinn und erlebt auch in der Beziehung zu Tobias mehr Konflikte als schöne Momente. Nicht zuletzt ist die Zeit der Albernheiten und der Spaßkämpfe im Hauptquartier der Ferox vorbei, da ein Krieg auszubrechen droht. Aus diesen Gründen ist „Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit“ etwas düsterer als der Vorgängerroman: viel Kampf und viel Leid.

Nichtsdestotrotz ist die Reise durch Tris’ Erlebnisse eine spannende, der man sich kaum entziehen kann. Dinge, die im ersten Band unverständlich geblieben sind, werden Stück für Stück klarer. Die Spannung wird bis zum Ende gehalten, da sich erst auf den letzten Seiten herausstellt, wonach Tris, Four und ihre Freunde, ohne es zu wissen, die ganze Zeit gesucht haben. Das Ende kommt überraschend, schnell und lässt den Leser ratlos zurück, mehr noch als der erste Band. Dass der Entwurf einer dystopischen Welt dort unvollständig erscheint, wirkt nun als gewollt. Veronica Roth scheint den Spannungsbogen perfekt über die drei Bände gelegt zu haben.. „Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit“ legt man beiseite, ohne die „tödliche Wahrheit“ ganz zu wissen – und mit großen Erwartungen an den finalen Band.

Fazit

Ein „perfekter“ Mittelteil einer Trilogie, der dadurch, dass er die Handlung des ersten Bandes ausbaut, nur noch mehr die Spannung auf den dritten erhöht.

Originaltitel
Insurgent
ISBN10
3570161560
ISBN13
9783570161562
Dt. Erstveröffentlichung
2012
Gebundene Ausgabe
512 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 14 Jahren

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung