Der Tisch ist gedeckt – Wo bleibt Harry?

Eine Geschichte mit Harry & Lil

Autoren
Illustrator
Eunyoung Seo
Übersetzer
Nicole Oberholzer
Verlag
Orell Füssli Verlag
Anspruch
4 von 5
Humor
4 von 5
Lesespaß
4 von 5
Schreibstil
3 von 5
Spannung
3 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “Der Tisch ist gedeckt – Wo bleibt Harry?”

Die Maus Lil hat ihren Freund Harry das Wildschwein zum Tee eingeladen. Dafür hat sie sich große Mühe gegeben und etliche schmackhafte Speisen zubereitet wie etwa Käferkekse, Maden im Teig oder Schneckenpüree. Doch Harry erscheint nicht wie ausgemacht um drei Uhr. Besorgt schaut Lil aus dem Fenster und bemerkt die Nebelschwaden im Wald. Für sie steht fest, dass sich ihr Freund verlaufen hat und sie ihm zur Hilfe eilen muss. Zuerst trifft sie auf ein Schaf, danach auf einen Hirsch und eine Krähe. Alle drei fragt sie nach Harry, aber alle drei wollen nur andere Dinge gesehen haben. Gemeinsam suchen sie nach dem vermissten Wildschwein…

Wichtige Charaktere

  • die Maus Lil
  • das Wildschwein Harry
  • ein Schaf
  • ein Hirsch
  • eine Krähe

Zitate

„Harry war nirgends zu seh’n weit und breit.
Lil beschloss, ihn zu suchen. Es war höchste Zeit.
Sie zog sich warm an und ging ohne Mühe
tapfer hinaus in die neblige Brühe.“

„Trippel, trappel,
tippel, tappel,
mampf, stampf,
mampf, stampf,
den Hügel hinauf, suchend und brav,
gingen die beiden: Lil und das Schaf.“

Alle Bände der Reihe

Der Tisch ist gedeckt – Wo bleibt Harry?
Der schreckliche Krach – Was hat Harry aufgeweckt?

Persönliche Bewertung

Tee, Nebel und eine Maus, der man sofort verfällt

4 von 5

Julia Copus erstes Bilderbuch über zwei ungleiche Freunde ist in Text und Inhalt nicht sonderlich innovativ, erzeugt aber durch die Illustrationen von Eunyoung Seo eine Wohlfühlatmosphäre. Die gereimten Texte klingen im Original vermutlich rhythmischer, der Vorleser hat dennoch Möglichkeiten seine Stimme zu variieren, indem er die verschiedenen Tiere unterschiedlich wiedergibt. Ein Pluspunkt ist dabei auch die Einbindung der Tiergeräusche (siehe Zitat oben). Für erfahrenere Bilderbuchbetrachter ist die Anlage der Geschichte sehr schnell ersichtlich, Jüngere mögen nicht sofort auf die Lösung kommen. Thematisiert werden in „Wo bleibt Harry“ Mut, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, unterschiedliche Wahrnehmungen und, wenn man es philosophisch ausdrücken möchte, geht es auch darum, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile.

Eunyoung Seos Zeichenstil ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass man dieses Bilderbuch gerne zur Hand nimmt und anschaut. Sie gibt Einblicke in die Welt der Maus Lil und ihr Zuhause mit Knöpfen an der Wand, einer Garnrolle als Beistelltisch und einer Sitzgruppe aus Fliegenpilzen, von der man gerne mehr sehen würde. Außerhalb der Behausung konzentriert sie sich auf die Wiedergabe der Gefühle der Tiere und belässt den Wald schlicht und nebelverhangen. Die kleine Maus Lil sieht mit ihrem Kleidchen vornehm und ein wenig altmodisch aus, durch ihre großen Augen wirkt sie sehr niedlich. Obwohl sie vermenschlicht dargestellt wird, backt sie mit Zutaten, die zu einer Maus passen und wirkt so im Tierreich verwurzelt.

Fazit

Eine mutige süße kleine Mäusedame rettet ihren Freund in gereimter Sprache. Die Zeichnungen machen Lust auf mehr aus dieser Tier-Welt, inhaltlich wird zwar einiges bedient, der Text ist jedoch nicht die Stärke des Buchs.

Originaltitel
Hog in the Fog
ISBN10
3280034833
ISBN13
9783280034835
Dt. Erstveröffentlichung
2014
Gebundene Ausgabe
32 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 4 Jahren

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung