Der große Traum

Autoren
Illustrator
Felipe Ugalde
Verlag
Aracari Verlag

Zusammenfassung zu “Der große Traum”

Ein Krokodil erblickt das Licht der Welt. Es schlüpft aus seinem Ei und ist fortan von dem Wunsch erfüllt, jemand Wichtiges zu werden, an den man sich auch noch nach seinem Tod erinnert. Dabei ist es nicht zimperlich und hinterlässt seine Spuren. Es wächst mit jeder Seite und wird immer gieriger, sodass es sogar beginnt, sich die Welt einzuverleiben. Ob es sich da nicht etwas übernommen hat? Am Ende bleibt es in Erinnerung, aber ganz anders als gedacht…

Zitate

„Es war einmal ein kleines Krokodil mit großen Träumen, begierig zu wachsen, groß zu sein, jemand Wichtiges zu werden, der in Erinnerung bleibt.“

Persönliche Bewertung

Ein Krokodil, das es mit märchenhaften Illustrationen und wenigen Worten vermag, Eindruck zu hinterlassen

5 von 5

Das Bilderbuch von Felipe Ugalde über ein größenwahnsinniges Krokodil kommt mit nur zwei Sätzen aus, die ausreichen, um eine hintersinnige Geschichte zum Nachdenken zu erzählen. Dabei erscheinen auf den Bildern, die die Handlung auch ohne den Text verständlich machen, lediglich einige Worte der Sätze, dafür aber in teils unterschiedlicher Typografie. So blättert man gespannt Seite um Seite weiter, wie bei einem Daumenkino, um die Entwicklung des gefräßigen Krokodils mitzuverfolgen. Von vorne bis hinten ist Ugalde ein spannendes Buch gelungen, bei dem er vor dem finalen Showdown sogar noch eine gehörige Portion Humor unterbringt.

So wie das Bilderbuch mit den klassischen Märchenworten „Es war einmal“ beginnt, so märchenhaft schön sind auch seine Illustrationen gelungen. Die auf Leinwand gemalten Bilder, teils effektvoll mit Sprenkeln versehen, überzeugen durch ihre Gesamtkomposition und harmonische Farbgestaltung. Ein Highlight hierbei ist sicherlich der durch die Komplementärfarben Gelb und Blau und dem sich aus ihnen ergebenden Grün abgebildete Kampf des Krokodils im Weltall mit der Sonne. Ebenso erwähnenswert ist die hochwertige Covergestaltung mit mattem Spotlack, der einige Sterne erst auf den zweiten Blick, gegen das Licht betrachtet sichtbar werden lässt.

Was dieses Buch schafft, ist eigentlich genau das, worum es in ihm geht. Es bleibt in Erinnerung. Denn so schnell es auch betrachtet ist, sein tieferer philosophischer Sinn ergibt sich erst nach einigem Nachdenken. Das gefräßige Krokodil hegt einen Wunsch, den wohl viele nachvollziehen können, und zeigt zugleich auf ironische Weise, was passiert, wenn man in seinem Streben zu rücksichtslos und gierig wird. Somit eignet sich die Geschichte ideal zur eigenen Selbstreflexion oder für Gespräche mit Kindern. Die gewählte Auflösung bietet darüber hinaus die Möglichkeit, das Buch neben philosophischen Kontexten auch als Einstieg in die Urknall-Theorie oder die Beschäftigung mit Sternbildern zu verwenden, oder einfach nur als Gute-Nacht-Geschichte…

Fazit

Ein philosophisches Geschenkbuch für Groß und Klein, das mit wenig Worten und märchenhaften Bildern zum Träumen und Nachdenken einlädt!

Originaltitel
Un gran sueño
ISBN10
3905945290
ISBN13
9783905945294
Dt. Erstveröffentlichung
2013
Gebundene Ausgabe
36 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 4 Jahren