Das Ox-Kochbuch

Vegetarische und vegane Rezepte nicht nur für Punks

Autoren
Verlag
Ventil Verlag

Zusammenfassung zu “Das Ox-Kochbuch”

Das erste Ox-Kochbuch fasst die vegetarischen und veganen Rezepte aus den erfolgreichen Ox-Fanzines zusammen und veröffentlicht sie zusammen mit neuen Gerichten und Kreationen. Nach einer Einleitung, die Geschichte und Grund für das Buch erläutert, geht es direkt mit grundsätzlichen Tipps zu Gebrauch des Buches und zu den wichtigsten Prozeduren in den Rezepten. Bewusst wurde auf einen Informationsteil über die fleischfreie und tierfreie Küche verzichtet, um den Fokus auf die Rezepte zu legen und lieber Literaturhinweise am Ende des Buches gegeben.

Der Rezeptteil gliedert sich übersichtlich in Grundrezepte, kleine Snacks und Vorspeisen, verschiedene Suppen, einen sehr langen Teil mit Hauptgerichten aller Art, einem Kapitel über Bratlinge sowie Salate und Brotaufstriche. Die letzten beiden Kapitel stellen verschiedene Saucen sowie eine Sammlung gesunder und weniger gesunder Süßspeisen, Torten und Kuchen. Das Buch endet mit Literaturtipps zu den Themen Vegetarismus und Veganismus von weiteren Kochbüchern bis hin zu informativer Literatur.

Auszug aus den Rezepten

Gebratene Auberginen
Garlic Noodles
Orientalische Möhren
Hippycore Fried Potatoes
Asien-Quicky
Broccoli, gedämpft mit Chili-Butter
Hirse-Tomaten-Paste
Bananenkuchen
Voodoo-Cocktail-Power-Potion

Zitat aus dem Vorwort

„Was hat ein vegetarisches Kochbuch mit Punkrock zu tun? Diese Frage werden sich wohl Leute außerhalb der ‚Szene‘ stellen. Nun, seit bald 20 Jahren steht Punk auch für den Willen zu gesellschaftlicher Veränderung, und als Anfang der Achtziger aus Punk die Hardcore-Bewegung entstand, fand mit dem Bemühen, sein Leben bewusster zu gestalten, auch die Idee des Vegetarismus und später des Veganismus immer mehr AnhängerInnen. Deshalb dieses Kochbuch – nicht nur für Punks.“

Weitere Kochbücher aus der Reihe

Das Ox-Kochbuch 2: Moderne vegetarische Küche für Punkrocker und andere Menschen
Das Ox-Kochbuch 3: Kochen ohne Knochen – die feine fleischfreie Punkrock-Küche
Das Ox-Kochbuch 4: Neue vegane und vegetarische Rezepte aus der Punkrock-Küche

Persönliche Bewertung

Alternatives Kochbuch mit einfachen Rezepten und Musiktipps von Punkrock-'Promis'

4 von 5

Innerhalb einer bestimmten Szene ist das Ox-Kochbuch, das aus den Rezepten des Ox-Fanzines entstand und mittlerweile in vier Bänden erhältlich ist, Kult. Klar gegliedert, mit übersichtlichen Zutatenlisten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen erfüllt es fast alle formalen Anforderungen an ein gutes Kochbuch. Fotos fehlen vollkommen, doch das verzeiht man dem Rezeptebuch in seiner alternativen Aufmachung gern. Einige Rezepte kommen von „Prominenten“ der Punkrock-Szene, und jedes Gericht ist mit einem Musiktipp versehen, was besonders Musikfreunde erfreut. Der Großteil der Rezepte ist einfach zuzubereiten, Angaben zu veganen, schnellen und billigen Rezepten erleichtern die Auswahl.

Fazit: ein gelungenes Kochbuch für alle, die alternative Kultur schätzen!

ISBN10
3930559307
ISBN13
9783930559305
Dt. Erstveröffentlichung
2000
Broschierte Ausgabe
182 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung