Das geniale Familien-Kochbuch

Mein saisonaler Wochenplaner für entspanntes Kochen und vergnügliches Essen

Autoren
Verlag
Trias Verlag
Anspruch
3 von 5
Humor
3 von 5
Lesespaß
3 von 5
Schreibstil
4 von 5
Spannung
2 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “Das geniale Familien-Kochbuch”

Der Autorin, einer Ernährungsberaterin und vierfachen Mutter, geht es darum, eine Familie – ohne allzu viel Stress – genussvoll und gesund mit regionalen und saisonalen Produkten durch das ganze Jahr zu bringen. Dafür bietet die Autorin eine ganze Menge Vorarbeit – zunächst in Form einer Vielzahl von Einkaufslisten. Jede Woche im Jahr wird vom Einkauf über den Vorrat bis hin zu möglichen Gerichten genau geplant. So werden für jeden Monat vier komplette Wochenpläne vorgestellt (mit Einkaufsliste). Zudem hat jede einzelne Woche ein Motto (damit es nicht zu langweilig wird), das sich um ein gerade saisonales Gemüse rankt. Dieses spezielle Gemüse wird dann auch noch in einem Steckbrief vorgestellt. Natürlich mag niemand dieses Gemüse die ganze Woche über essen, so findet es in der Regel nur in zwei wöchentlichen Rezepten Verwendung. Sehr praktisch – die mitgelieferten Kombirezepte, die so aufeinander abgestimmt sind, dass Essen für mehrere Tage vorbereitet werden kann. Insgesamt bieten die Wochenpläne eine warme Mahlzeit für jeden Tag, aber auch Anregungen für Frühstück, kalte Mahlzeiten und Bürosnacks. Bevor es an die eigentlichen Rezepte und Einkaufslisten geht, werden dem Leser noch zahlreiche Tipps gegeben wie in der Familienküche alle satt und glücklich werden können. Hier finden sich Tipps für die Umstellung auf eine Vollwerternährung, Hinweise zum „Was und wie viel von welcher Lebensmittelgruppe“; ein Absatz zu den „5 Voraussetzungen für einen optimalen Start in den Tag“ und auch schon etliche Grundrezepte und Salatsaucen. Der Rezeptteil selbst enthält zumeist zwei Rezepte auf einer Seite und zu Beginn jeder Woche die Einkaufsliste. Zudem sind alle Seiten reichlich bebildert und machen einen recht bunten Eindruck. Den Abschluss des Buches bildet ein übersichtliches Rezeptregister, das jedoch nach den einzelnen Schwerpunktzutaten sortiert ist.

Zitate

„Nehmen Sie sich den Mut, die Verantwortung für die Familienernährung wieder selbst in die Hand zu nehmen, auszuprobieren, ob es nicht auch einen anderen Weg gibt, für die Familie und mit der Familie eine wirklich schmackhafte, abwechselungsreiche, zeitsparende und dazu noch ausgewogene und gesunde Ernährung zu schaffen. Durch gute Küchenorganisation und über einen mutigen und kreativen Zugang zu – vielleicht in der häuslichen Küche schon längst vergessenen – Lebensmitteln ist es auch in einer Familie, in der beide Elternteile arbeiten, möglich, einmal auf die eintönige Pizza – und Pasta-Küche zu verzichten und die abwechselungsreiche Vielfalt der regionalen und saisonalen Lebensmittel zu genießen ohne auf die mediterrane Geschmacksvielfalt zu verzichten.“

„Versäumen Sie es nicht, die Arbeiten in der Küche auch auf andere Familienmitglieder aufzuteilen. Kleine Kinder können weiche Gemüsearten schon gut schneiden, größere lieben es zu rühren, und bestimmt lässt sich auch Ihr(e) Partnerin einspannen. Gemeinsam am Tisch essen heißt auch, gemeinsam den Weg dorthin zu bestreiten.“

Auszug aus den Rezepten

Gefüllte Auberginen mit roten Linsen
Buchweizenküchlein mit warmen Birnen-Pflaumen-Kompott
Bulgur und Paprika mit Hähnchen in Kokosmilch
Kartoffel-Erbsen-Plätzchen mit Möhrendip
Risotto mit Apfelsaft und Kürbis
Himbeercreme mit Hirse

Persönliche Bewertung

Ein abwechslungsreiches Vollwertkochbuch mit Einkaufslisten und Rezepten für jeden Tag.

3 von 5

Nun ja – der Auszug aus den Rezepten lässt es schon vermuten, dieses Kochbuch wird die Familienkinder erst einmal wenig beglücken, bietet es doch im Wesentlichen eine reine Vollwertküche. Die Idee ist bewundernswert und sicher auch umsetzbar, vorausgesetzt man nimmt die Rebellion und die Zuflucht zu Fast-Food-Ständen bei dem einen oder anderen Familienmitglied in Kauf. Nur – über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten! Zudem – ein paar Anmerkungen, wie die vier Kinder der Autorin auf deren Vollwertküche reagieren, wären sicher unterhaltsam gewesen. Denn die größte Unterstützung bräuchten Familienmanager wohl genau hinsichtlich dieses Aspekts, der jedoch eigenartigerweise vollständig ausklammert, wird.

Fazit

Die Autorin hat ein logisch aufgebautes Vollwertkochbuch vorgelegt, aus dem man nur die Einkaufslisten abschreiben muss und schlichtweg jeden Tag weiß, was zu kochen ist. So einfach kann das Leben sein! Ob dieses Essen dann auch genussvoll ist, sei dahingestellt.

ISBN10
3830434626
ISBN13
9783830434627
Dt. Erstveröffentlichung
2009
Broschierte Ausgabe
212 Seiten

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung