Berggorillas

Zu Besuch bei unseren Verwandten

Autoren
Verlag
TiPP 4 GmbH
Anspruch
5 von 5
Humor
4 von 5
Lesespaß
5 von 5
Schreibstil
4 von 5
Spannung
5 von 5

Bei Amazon ansehen

Zusammenfassung zu “Berggorillas”

Es gibt auf der Welt nur noch etwa 700 Berggorillas. Unsere faszinierenden Verwandten sind damit vom Aussterben bedroht und bedürfen eines besonderen Schutzes. Dieses Bilder- und Mitmachbuch bringt schon kleinen Kindern die großen Tiere näher, erklärt wie und wo sie leben, wie sie sich ernähren und wie man sie schützen kann.

In den ersten Abschnitten werden die Berggorillas mit den wichtigsten Eckdaten wie Lebensdauer, Größe und Lebensraum vorgestellt. Anschließend wird von einem Besuch bei den Berggorillas im Regenwald (denn in Zoos findet man die seltenen Tiere nicht, dort werden nur Flachland-Gorillas eingesperrt) berichtet. Fotos illustrieren das Erlebnis. Auf den Seiten über die Hände und Füße der großen Menschenaffen sehen Kinder, dass ihre eigenen Extremitäten sich von denen der Berggorillas nur wenig unterscheiden – und das ist wenig verwunderlich, denn – so ist in einem folgenden Kapitel zu lesen – verbinden uns mit den Berggorillas 98,4% gleiches Erbmaterial. Nach einem Abschnitt über das Familienleben der Tiere wird erklärt, warum sie bedroht sind und was zu ihrem Schutz unternommen werden kann. Das Buch endet mit einem Quiz, in dem Kinder das erlernte Wissen zeigen können, und Verweise auf die Webseiten des Projektes und seines Partners.

Als Extra enthält das Buch ein Gorilla-Brettspiel, ein Puzzle mit 25 Teilen, einen Gorilla-Aufkleber, der sogar in der Nacht leuchtet, ein Quiz sowie ein Zauberbild und ein Bild zum Ausmalen.

Zitate

„Vielleicht zehn Meter rechts von uns sitzen ganz still zwei Silberrücken und ein Schwarzrücken (ein junges Männchen). Sie interessieren sich überhaupt nicht für uns. Wir flüstern ganz leise miteinander, denn wir wollen die Tiere ja nicht erschrecken.
Die ganze Situation ist so entspannt und ruhig, dass einer der Berggorillas sogar vor unseren Augen einschläft. Wir hören ihn ganz leise schnarchen. Es ist ein magischer Moment. Wir stehen mitten im Regenwald, beobachten leise diese sanften Wesen, grinsen uns gegenseitig an – und sind total glücklich.“

„Die größte Gefahr ist der Mensch! Der Lebensraum der Berggorillas, der Regenwald, wird durch Menschen immer kleiner. Sie holen Holz, um Feuer zu machen – zum Beispiel zum Kochen. Auf dem Foto seht ihr, wie ihre Felder direkt bis an den Regenwald heran reichen. Wilderer legen Fallen, um kleine Gazellen und Antilopen zu fangen. Leider geraten manchmal auch Berggorillas hinein und können sich schlimm verletzen.“

Links

Leseprobe (PDF) beim Verlag
www.mondberge.com

Persönliche Bewertung

Ansprechendes Mitmachbuch, das Kinder zum Schutz der bedrohten Berggorillas animiert.

5 von 5

Als erstes sticht das Cover des „Berggorilla“-Buches ins Auge – ein angenehmes Softcover, in das Fuß- und Handabdrücke eines Gorillas eingeprägt sind. Das Innere ist hochwertig gestaltet und mit vielen ansprechenden Farbfotos versehen. In kurzen, durch die Fotos illustrierten Abschnitten lernen Kinder alles Wissenswerte über Berggorillas und können im Quiz am Ende des Buches zeigen, was sie gelernt haben. Die vielen Mitmachseiten animieren Kinder dazu, sich mit dem Buch und dem Thema zu befassen. Besonders schön: das Puzzle und das Spiel, das Kinder noch lange an die Berggorillas erinnern wird. Fazit: Ein gut gemachtes Buch zu einem wichtigen Thema, kindgerecht aufbereitet und ansprechend gestaltet!

ISBN10
B0049NF6KS
ISBN13
978-3981294422
Dt. Erstveröffentlichung
2010
Gebundene Ausgabe
52 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 5 Jahren

Du hast dieses Buch auch gelesen? Schreib uns deine Meinung dazu!

Deine Bewertung