Amigos – Freunde für immer

Autoren
Illustrator
Walko
Verlag
arsEdition

Zusammenfassung zu “Amigos – Freunde für immer”

Der blinde Hund Pedro macht sich auf den Weg in die Welt, um etwas Neues kennenzulernen. Als er an eine Straße kommt, wird er beinahe von einem Auto überfahren. Er lernt die Katze Rosalie kennen, die sich mit ihrem lahmen Bein nicht über die große Straße traut. Sie beschreibt ihm, wie gefährlich die Straße ist, welche Busse, Autos und andere Fahrzeuge auf ihr vorbeifahren. Pedro staunt, und Rosalie freut sich über ihren aufmerksamen Zuhörer. Schließlich überlegen sie gemeinsam, wie es beide sicher über die Straße schaffen können, und Pedro hat eine Idee: Er wird Rosalie tragen und sie wird für sie beide nach Autos Ausschau halten. Als sie auf der anderen Seite angekommen sind, heißt es Abschied nehmen, doch das fühlt sich irgendwie seltsam an…

Wichtige Charaktere

  • Pedro
  • Rosalie

Zitate

„Eines Tages zog Pedro hinaus in die große weite Welt, weil es ihm zu Hause zu eng geworden war. Er wollte etwas Neues erleben. Wollte neue Düfte riechen, neue Geräusche hören und neue Dinge lernen. Er schnupperte hier, schnüffelte da und war guter Laune.“

„Tja, so ist es mit den guten Ideen. Sie sind einfach, aber gut …“

„Rosalie schaute nach links und rechts und wieder nach links und rechts. Und als die Straße frei war, rief sie: ‚Rápido, Muchacho!'“

Links

Walko im Buchhexe-Interview

Persönliche Bewertung

Eine wunderschöne, rührende und urkomische Freundschaftsgeschichte

5 von 5

In gewohnt farbenfrohem und detailreichem Walkostil erzählt dieses Bilderbuch die Geschichte einer besonderen Freundschaft. Dabei sind die Illustrationen und die Texte gleichermaßen humorvoll und ansprechend. Freunde der „Pappenburger“ oder der populären Reihe „Hase und Holunderbär“ werden die kleinen Bienen, Vögel, Maulwürfe, Mäuse und Marienkäfer wiedererkennen, denn auch die Bilder dieses Buches werden von zahlreichen kleinen Tieren bevölkert, zu denen sich der fantasievolle Leser oder Vorleser eigene kleine Geschichten abseits der Haupthandlung ausdenken kann.

Pedro und Rosalie, die beiden „Amigos“ sind zwei Charaktere, die ebenso eigenwillig wie liebenswert sind. Wie alle seine Figuren zeichnet Walko die beiden Tiere mit ausdrucksstarken Gesichtern, die perfekt die jeweilige Situation einfangen. Auch die anderen Charaktere, die es auf den Bildern zu sehen gibt, sind einen zweiten Blick wert: die beiden sonnenbebrillten Schweine in ihrem Cabrio mit dem Kennzeichen FER-KEL 1, die dicke erschrockene Hummel an der Straße, das Schwein auf seinem Motorrad oder die Schweine-Reisegruppe im Reisebus der Rausindiewelt-Gesellschaft. Die Sprache tut ein Übriges, die Leser bestens zu unterhalten. Die spanischen Begriffe im Text passen perfekt zu Pedro mit seinem Sombrero und wirken vor der vertrauten Kulisse der Felder und Wiesen, Bauernwagen und Straßen besonders komisch. Und letztendlich vermittelt die Geschichte auch eine wunderbare Botschaft von Freundschaft und davon, dass nicht jeder perfekt sein muss.

Fazit

Eine Bilderbuchgeschichte, die humorvoll, einfühlsam und wunderbar geschrieben ein wenig an Janoschs großartige Geschichten erinnert und die Bedeutung von Freundschaft vermittelt. Niemand muss perfekt sein, so lange er die richtigen Freunde hat, die ihm dort weiterhelfen, wo er selbst Schwächen hat!

ISBN10
3760751598
ISBN13
9783760751597
Dt. Erstveröffentlichung
2010
Gebundene Ausgabe
32 Seiten
Empfohlenes Lesealter
Ab 4 Jahren